Maximilian Dölle ist neuer Jugendfeuerwehrwart in Heiligenstadt

Maximilian Dölle (links) und Niklas Jahns übernehmen den Staffelstab der Jugendfeuerwehr in Form eines Helmes vom bisherigen Jugendwart Alexander-Raphael Beck (rechts).

Maximilian Dölle (links) und Niklas Jahns übernehmen den Staffelstab der Jugendfeuerwehr in Form eines Helmes vom bisherigen Jugendwart Alexander-Raphael Beck (rechts).

Foto: Feuerwehr Heiligenstadt

Heiligenstadt.  Sieben weitere Mitglieder in der Einsatzabteilung der Heiligenstädter Feuerwehr. Jugendwehr möchte 30-jähriges Bestehen feiern.

Maximilian Dölle heißt der neue Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Heiligenstadt. „Der 24-Jährige übernimmt den Staffelstab von Alexander-Raphael Beck, der diese Funktion in den vergangenen zwanzig Jahren innehatte“, berichtet der stellvertretender Wehrleiter Thomas Müller.

Die Mitglieder der Einsatzabteilung sprachen Maximilian Dölle in einer Wahl das Vertrauen aus und bestimmten den 20-jährigen Niklas Jahns zu seinem Stellvertreter. „Beide engagieren sich seit Jahren im Betreuerteam und waren vor dem Wechsel in die Einsatzabteilung selbst Mitglieder der Jugendfeuerwehr“, so Thomas Müller.

Dass die Jugendarbeit der Feuerwehr Heiligenstadt Früchte trägt, zeigte sich am gleichen Abend. Sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehr konnten in die Einsatzabteilung übernommen werden. Pia Breker, Konrad Frankenberg, Florian Hartlieb, Marvin Henkel, Jasmin Kühn, Issa Saibou und Michelle Töpfer verstärken künftig die Reihen der Einsatzabteilung. „Bevor sie zu Einsätzen ausrücken dürfen, müssen sie ihre Grundausbildung absolvieren. Die soll im Mai beginnen, pandemiebedingt zunächst in Form von Online-Unterricht“, so Müller.

Die Coronapandemie schränkt die Arbeit in der Jugendfeuerwehrabteilung noch stark ein. „Wir stehen in den Startlöchern“, sagt Maximilian Dölle. So bald wie möglich soll die Arbeit wieder aufgenommen werden. Zudem hoffe man, dass die Jugendfeuerwehr ihr 30-jähriges Bestehen in diesem Jahr in kleinem Rahmen begehen kann.