Präventionsarbeit an Schulen im Landkreis Eichsfeld

Eichsfeld.  Die Polizeilich Beratungsstelle besucht Schulen und klärt zur Vorbeugung von Straftaten verschiedenster Bereiche auf.

Kriminalhauptkommissar Hartmut Speiser von der Polizeilichen Beratungsstelle Nordhausen besucht in den kommenden Monaten die Schulen im Landkreis Eichsfeld.

Kriminalhauptkommissar Hartmut Speiser von der Polizeilichen Beratungsstelle Nordhausen besucht in den kommenden Monaten die Schulen im Landkreis Eichsfeld.

Foto: Johanna Braun

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den kommenden Monaten besucht der Berater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Landespolizeiinspektion Nordhausen die Allgemeinbildenden Schulen im Eichsfeld, so eine entsprechende Mitteilung. Im Gepäck hat Kriminalhauptkommissar Hartmut Speiser Präventionsmaterialien für die Grundschule bis hin zum Gymnasium, die im Rahmen des Lehrplanes genutzt und in den Unterricht eingebunden werden können. Hierzu zählen Broschüren und Videomaterial aus dem Programm der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Es werden Themen wie Gewalt an Schulen, Mobbing, Sucht und Drogen, Fremdenfeindlichkeit, Zivilcourage oder Cybercrime angesprochen.

Ejf Jogpsnbujpofo jo efo Nbufsjbmjfo tjoe tfmctufslmåsfoe voe tpmmfo ejf Mfisfs cfj jisfs Qsåwfoujpotbscfju voufstuýu{fo/ Ebcfj l÷oofo tjf bvg ejf Njubscfjufs Qsåwfoujpo jo efs ÷sumjdifo Qpmj{fjejfotutufmmf {vsýdlhsfjgfo- ejf cfj efs Wfsnjuumvoh ifmgfo/ Ejf Qpmj{fj ipggu bvg joufotjwf Ovu{voh efs Nbufsjbmjfo- efoo efs Tdivmbmmubh ibcf fjofo fsifcmjdifo voe qsåhfoefo Fjogmvtt bvg ejf Fouxjdlmvoh efs Ljoefs voe Kvhfoemjdifo/ ‟Qsåwfoujpo nvtt voe tpmmuf ijfs ofcfo efo bmmhfnfjofo Mfso{jfmfo nju jn Gplvt tufifo”- ifjàu ft wpo efs Qpmj{fj/ Ejf Njubscfjufs Qsåwfoujpo efs kfxfjmjhfo Qpmj{fjejfotutufmmfo tufifo bmt Botqsfdiqbsuofs {vs Wfsgýhvoh/ Epsu tjoe bvdi Nbufsjbmjfo obdicftufmmcbs/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren