Sammelfieber für Fußballer der Einheitsstadt beginnt am Samstag

Leinefelde-Worbis.  Fußballer aus vier Vereinen der Stadt Leinefelde-Worbis sind in einem Album vereint. Ein Teil des Erlöses der Aktion wird an das Kinderhospiz gespendet.

Robert Bartschat (links), Jugendleiter der SG Birkungen, hatte die Idee zu dem Projekt. Florian Simon vom Edeka-Markt Simon in Leinefelde unterstützt die Aktion.

Robert Bartschat (links), Jugendleiter der SG Birkungen, hatte die Idee zu dem Projekt. Florian Simon vom Edeka-Markt Simon in Leinefelde unterstützt die Aktion.

Foto: SG Birkungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer kennt sie nicht, die Stickeralben, in denen die Profis der Fußball-Bundesligisten oder die Spieler der Deutschen Fußballnationalmannschaften vor Großereignissen verewigt werden. Ab kommenden Samstag wird es ein solches Album auch von den Nachwuchsfußballern, Männermannschaften und Vorständen sowie Schiedsrichtern aus der Leinestadt geben. Seit 2015 arbeiten die SG Birkungen, der SC Leinefelde und der SV Einheit Worbis erfolgreich im Nachwuchsfußball zusammen. So kam Robert Bartschat, Jugendwart der SG Birkungen, auf die Idee, ein solches Album für die Fußballer der drei Vereine anzustoßen. Zudem werden sich die Nachwuchsakteure des Jugendfördervereins Eichsfeld Mitte in diesem Album wiederfinden.

Nach monatelanger Arbeit – es mussten über 500 Einzelfotos gemacht werden – wird das Ergebnis nun an diesem Samstag ab 10 Uhr im Leinefelder Edeka-Markt Simon bei einer großen Kick-Off-Party präsentiert. Robert Bartschat und seine Mitstreiter sind froh, in Florian Simon, der den Edeka-Markt in der Herderstraße leitet, einen Unterstützer der Aktion gefunden zu haben. Entstanden ist das Album mit über 500 Stickerfotos, auch zur Geschichte der Vereine, mit der Firma Stickerstars aus Berlin. Ein Teil des Erlöses aus dem Projekt wird für das Kinderhospiz gespendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren