Tierhasser unterwegs - Giftköder in Heiligenstadt aufgetaucht

Heiligenstadt  Am Freitag wäre in Heiligenstadt eine Hündin beinahe Opfer eines Giftköders geworden. Die Besitzerin des Tieres konnte noch rechtzeitig reagieren und erstattete Anzeige.

Symbolfoto: Florian Schuh

Symbolfoto: Florian Schuh

Foto: Florian Schuh

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Anzeige erstattete in Heiligenstadt eine Frau, deren Hündin beinahe das Opfer eines Giftköders geworden ist.

Am Freitag zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr ging besagte Frau mit ihrer Hündin im Bereich „ Hohes Rott“ spazieren. Plötzlich nahm das Tier ein Stück Brot auf, welches auf einem Feldweg lag. Es gelang ihr eine klebrige rote Masse aus dem Maul des Tieres zu entfernen.

Vorsorglich suchte sie laut Polizei einen Tierarzt auf, der dem Tier vorsorglich einer Vergiftung, eine Spritze setzte.

Hundehalter werden nochmals sensibilisiert beim Gassigehen, auf ausgelegte Giftköder Obacht zu halten.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.