Tödlicher Arbeitsunfall: 54-Jähriger stirbt in Getreidesilo

Rosdorf.  Ein 54-Jähriger aus dem Eichsfeld ist bei einem tragischen Arbeitsunfall ums Leben gekommen.

Die Rettungskräfte der Feuerwehr beim Einsatz (Video-Standbild). Der zunächst als vermisst gemeldete Mann wurde am Dienstagabend nach eineinhalb Stunden Suche tot aus dem Silo in Rosdorf geborgen.

Die Rettungskräfte der Feuerwehr beim Einsatz (Video-Standbild). Der zunächst als vermisst gemeldete Mann wurde am Dienstagabend nach eineinhalb Stunden Suche tot aus dem Silo in Rosdorf geborgen.

Foto: TeleNewsNetwork/dpa / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf dem Gelände eines agrargenossenschaftlichen Betriebes in Rosdorf (Landkreis Göttingen) hat sich am Dienstag nach derzeitigem Stand ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Ein 54 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Eichsfeld (Thüringen) kam dabei ums Leben.

Es wird angenommen, dass der Mann vermutlich im Laufe des Nachmittags während ausgeführter Arbeiten in ein Getreidesilo stürzte. Die Feuerwehr konnte den 54-Jährigen im Zuge der eingeleiteten Suchmaßnahmen nur noch tot aus dem Speicher bergen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es aber zurzeit nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Leichnam wurde beschlagnahmt.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.