Trotz des hohen Sieges bereitet die Abwehr Sorgen

Eichsfeld  Fußball-Verbandsliga: A-Junioren des SC Heiligenstadt siegen 8:4. JFV Eichsfeld Mitte holt wichtigen Punkt in Sondershausen

Der Heiligenstädter Mariusz Lamczyk bejubelt einen seiner drei Treffer beim 8:4 seiner Elf über die SG VfL Meiningen 04.

Der Heiligenstädter Mariusz Lamczyk bejubelt einen seiner drei Treffer beim 8:4 seiner Elf über die SG VfL Meiningen 04.

Foto: Eckhard Jüngel

Unbesiegt blieben die beiden Vertreter des Landkreises Eichsfeld am dritten Spieltag in der Fußball-Verbandsliga II der A-Junioren. Der SC Heiligenstadt gewann klar daheim, der JFV Eichsfeld Mitte holte auswärts einen wichtigen Punkt. SC Heiligenstadt. SC Heiligenstadt - SG VfL Meiningen 04 8:4 (3:2). Große Freude herrschte bei den Kreisstädtern über den ersten Saisonsieg nach Niederlagen in Schlotheim und beim JFV Südeichsfeld. „Dennoch bleibt die Abwehr unser Sorgenkind“, sagte Trainer Mario Lamczyk angesichts der vier Gegentreffer und insgesamt 18. Auch gegen die Südthüringer lag seine Elf nach knapp einer Minute zurück, konnte sich im Laufe des Spiels nie entscheidend absetzen und sicherte den verdienten Sieg erst in der Schlussphase. Bitter war die Verletzung von Mannschaftskapitän Luca Hagemann, der sich die Schulter auskugelte. Die siegbringenden Treffer erzielten Mariusz Lamczyk (3), Henry Müller (2), Luca Hagemann, Erik Oesterheld und Julius Osburg. SC Heiligenstadt: Hartmann - Kiep, Fuchs, Krumbein, Osburg, Semper, Gerlach, Hagemann (29. Drößler/46. Müller), Hosaini, Mariusz Lamczyk, Oesterheld Eintracht Sondershausen - JFV Eichsfeld Mitte 0:0. Mit dem wertvollen Remis an der Hainleite bleiben die Schützlinge von Trainer Marian Kiel auch in der dritten Begegnung der jungen Saison noch ungeschlagen. „Das war eine hervorragende Leistung meiner Elf beim starken Gastgeber“, berichtete Kiel. Mit frühem und konsequentem Pressing wurden seine Schützlinge immer wieder unter Druck gesetzt, wehrten sich jedoch unter Führung von Mannschaftskapitän Marc Hoffmeier mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, taktischer Disziplin und etwas Glück sowie einem starken Keeper Colin Stolze erfolgreich. JFV Eichsfeld Mitte: Stolze - Neudeck, Schulz, Siebold (79. Alushi), Meyer, Rehkopp (79. Dransfeld), Paulusch, Hebestreit (56. Bellstedt), Ertelt, Schettler, Hoffmeier

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.