Elke Rosenthal wird neue Superintendentin im Ilm-Kreis

Ilm-Kreis.  Elke Rosenthal aus Kleinmachnow wird neue Superintendentin des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau. Die 57-Jährige tritt im Frühjahr ihr Amt an.

Elke Rosenthal (links) wird neue Superintendentin des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau.  Präses Christel Löbner gratuliert ihr herzlich.

Elke Rosenthal (links) wird neue Superintendentin des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau. Präses Christel Löbner gratuliert ihr herzlich.

Foto: Rainer Borsdorf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Elke Rosenthal wird neue Superintendentin des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau. Bei der Wahlsynode am Samstag in Arnstadt erhielt die Pfarrerin aus Kleinmachnow bei Berlin 25 von 32 abgegebenen Stimmen, informierte die Pressestelle des Kirchenkreises. Die 57-Jährige dankte für das Vertrauen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Landeskirchenamtes wird sie im Frühjahr ihre Arbeit aufnehmen.

Miteinander Neues ausprobieren

Ihre Pläne dafür beschreibt sie so: „Kirche reagiert oft nur. Es gilt, die Zukunft aktiv zu gestalten, miteinander Neues auszuprobieren und daran zu lernen.“ Die Perspektivkommission des Kirchenkreises habe für sie hohe Priorität, sagte sie. Dabei sei zu klären, was in Zukunft die Aufgaben des Kirchenkreises sind und was in den Gemeinden vor Ort bleibt.

Das Vorhaben der Arnstädter Kirchengemeinde und des Vereins Oberkirche Arnstadt, die Oberkirche zu einem kulturellen Zentrum für Arnstadt und die Region zu entwickeln, möchte sie stärken.

Begleitung von Lektoren

Wichtig ist ihr auch die Arbeit mit Ehrenamtlichen. So gehört zur Aufgabe der Superintendentin zukünftig die Begleitung von ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern, die im Kirchenkreis selbstständig Gottesdienste halten.

Präses Christel Löbner dankte dem unterlegenen Kandidaten, Pfarrer Eckhart Friedrich, ausdrücklich für seine Bewerbung. Am kommenden Samstag treffen sich die Vertreter aus den Kirchgemeinden zu ihrer Herbstsynode, bei der auch der Haushaltsplan sowie der Stellenplan für 2020 beschlossen werden soll. Im Moment sei keine Zusammenlegung von Pfarrstellen geplant, sagte Präses Christel Löbner gegenüber unserer Zeitung

Elke Rosenthal wurde 1962 in Bonn geboren, sie ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach einem Vikariat im Kirchenkreis Wetzlar absolvierte sie eine Klinikseelsorge-Ausbildung in Houston (Texas/USA). Von 2000 bis 2009 war sie Religionslehrerin in Berlin, dann Pfarrerin in Kleinmachnow. Seit 2015 ist sie stellvertretende Superintendentin im Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren