1000 Läufer nehmen Megamarsch rund um Erfurt auf sich

Erfurt.  50 Kilometer innerhalb von zwölf Stunden - 1000 Läufer haben sich für den Samstag einiges vorgenommen. Sie wollen den sogenannten Megamarsch rund um Erfurt absolvieren.

Deutschlandweit hat sich eine regelrechte Megamarsch-Community entwickelt (Symbolfoto).

Deutschlandweit hat sich eine regelrechte Megamarsch-Community entwickelt (Symbolfoto).

Foto: Bodo Marks / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr als 1000 Teilnehmer sind laut Veranstalter angemeldet für den Megamarsch, der am Samstag, 16. November, erstmals auf einer Strecke von 50 Kilometern durch die thüringische Landeshauptstadt und Umgebung führt.

Schon seit 2016 findet der Megamarsch deutschlandweit in verschiedenen Städten statt, ist quasi eine eigene Marke. In Erfurt gab es ihn bisher noch nicht. Das Ziel: 50 Kilometer müssen in zwölf Stunden bewältigt werden. Die Teilnehmer nutzen die Möglichkeit, ihre Grenzen auszuloten und vielleicht auch zu sprengen. Dabei hat sich schon eine regelrechte Megamarsch-Community entwickelt.

Alle zehn Meter Verpflegungsstation

In Erfurt startet der Tross ab 7.30 Uhr Am Kinderdorf 3 zu unterschiedlichen Zeiten, die auf den Teilnehmertickets festgelegt sind. Damit die Teilnehmer gut über den Tag kommen, finden sie alle zehn Kilometer eine Verpflegungsstation vor. Dort können sie ihre Energietanks mit Wasser, Obst, Müsliriegeln, Brötchen und anderen Dingen wieder aufladen.

Partner des Megamarschs in Erfurt ist die Erfurt Tourismus & Marketing GmbH.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.