31-Jähriger entgeht in Erfurt nur knapp der Haft

Erfurt.  Polizisten haben einen 31-Jährigen im Erfurter Hauptbahnhof kontrolliert. Bei der Überprüfung seiner Personalien kam heraus, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war.

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bundespolizisten kontrollierten heute Morgen einen 31-jährigen Deutschen im Erfurter Hauptbahnhof. Bei der Überprüfung seiner Personalien im Polizeilichen Informationssystem kam heraus, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war.

Der in Erfurt Wohnende hatte eine gegen ihn verhängte Geldstrafe in Höhe von 225 Euro bislang nicht bezahlt. Zu dieser war er wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt worden. Daraufhin hatte die Erfurter Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen, teilt die Polizei mit.

Nur weil der Arbeitgeber des Mannes zur Dienststelle kam und die Geldstrafe bezahlte, musste der 31-Jährige nicht ins Gefängnis.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Erfurt:

Vandale in Erfurt beschädigen eine Vielzahl von Autos

Fünf geklaute Smartphones im Rucksack eines Erfurter Radfahrers

7-Jähriger bei Verkehrsunfall in Erfurt schwer verletzt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.