34-Jähriger landet nach Streit im Gefängnis

Erfurt.  Nach einem Streit in einer Wohnung in Erfurt fand die Polizei einen Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag. Er war nicht der einzige, für den der Tag hinter Gittern endete.

Ein 34-Jähriger landete Dienstag im Gefängnis (Symbolfoto).

Ein 34-Jähriger landete Dienstag im Gefängnis (Symbolfoto).

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Zu einem Streit ist Dienstagmorgen die Erfurter Polizei in die Stauffenbergallee gerufen worden. Als die Polizisten das Haus betraten, habe ein 34-jähriger Mann versucht zu flüchten, teilt die Polizei am Mittwoch mit. Weit kam er allerdings nicht.

Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Noch am Dienstag ging es für ihn in ein Gefängnis, weil er die geforderte Geldstrafe nicht aufbringen konnte.

Auch für vier weitere Männer endete der Dienstag hinter Gittern. Die Männer im Alter von 20 bis 34 Jahren wurden im Rahmen von Streifen oder polizeilichen Einsätzen kontrolliert. Gegen sie lagen Vollstreckungshaftbefehle vor, die sie nicht begleichen konnten.

26-Jähriger ohne Führerschein erwischt - Lässt Kind in Auto zurück