35.000 Euro Sachschaden bei Autounfall in Stotternheim

Stotternheim.  Ein Transporter-Fahrer hat eine rote Ampel übersehen und stieß mit einem Auto zusammen.

Die Polizei wurde in Stotternheim zu einem Unfall mit hohem Sachschaden gerufen. (Symbolbild)

Die Polizei wurde in Stotternheim zu einem Unfall mit hohem Sachschaden gerufen. (Symbolbild)

Foto: Patrick Seeger / dpa

Gestern Abend krachte es in Stotternheim als ein 21-jähriger Transporter-Fahrer auf der Erfurter Landstraße eine rote Ampel übersah. Wie die Polizei am Donnerstag informierte, war der 21-Jährige in Richtung Erfurt unterwegs.

Der Transporter stieß beim Überfahren der roten Ampel an der Anschlussstelle zur A 71 mit einem Auto zusammen, welches von der Autobahn abgefahren war. Durch die Kollision geriet der Transporter ins Schleudern, stieß gegen eine Leitplanke und kippte schließlich auf die Seite.

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass der 21-Jährige unter Drogeneinfluss stand.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 35.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen