Lkw-Unfall auf A71 zwischen Arnstadt und Erfurt – Sperrung aufgehoben

Arnstadt  Ein querstehender Lastzug hat am frühen Mittwochmorgen die A71 zwischen den Anschlussstellen Arnstadt-Nord und dem Autobahnkreuz Erfurt blockiert. Gegen 14.30 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Ein Sattelzug stand auf der A71 bei Arnstadt quer und behinderte den Autobahnverkehr. Symbolfoto: Eckhard Jüngel

Ein Sattelzug stand auf der A71 bei Arnstadt quer und behinderte den Autobahnverkehr. Symbolfoto: Eckhard Jüngel

Foto: Eckhard Jüngel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen eines querstehenden Lastzuges war die A71 zwischen Arnstadt-Nord und dem Autobahnkreuz Erfurt über Stunden gesperrt. Der Sattelzug kam am Mittwochmorgen vor einer Baustelle rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei sagte. Der Anhänger kam auf der Fahrbahn zum Stehen und blockierte die Fahrstreifen. Verletzt wurde niemand.

Gegen 14.30 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.