Erfurt. Der Lions Club Erfurt Meister Ekkehard übergab die Rekordeinnahme aus Spenden und Glühweinverkauf – insgesamt 24.276 Euro – an zwölf Kinder- und Jugendprojekte in der Stadt

Nachweihnachtliche Bescherung am Dienstagabend in der Christophorusschule in der Spittelgartenstraße. Der Lions Club Erfurt Meister Ekkehard war gekommen, um das große Füllhorn zu öffnen. Drinnen der Erlös, den die Erfurterinnen und Erfurter zwischen dem 22. November und dem 22. Dezember – bei lediglich drei Schließtagen – beim vorweihnachtlichen Glühwein „zusammengetrunken“ haben. Wie all die Jahre zuvor seit 2001 hatte der Lions Club vor dem Anger 28 seine Glühweinbude aufgebaut. Das Motto lautete: „Genießen für den guten Zweck“. Ein Appell, der seine Wirkung nicht verfehlte.