Auseinandersetzung auf Erfurter Anger: 18-Jähriger zieht ein Messer

red
Ein Mann hat mit einem Messer einen anderen mann verletzt (Symbolfoto).

Ein Mann hat mit einem Messer einen anderen mann verletzt (Symbolfoto).

Foto: Oliver Berg/dpa

Erfurt.  Bei einem Streit auf dem Erfurter Anger ist ein Mann verletzt worden. Zuerst schlug ein Mann auf sein Opfer mit Fäusten ein, dann zog er ein Messer.

Zwei Männer sind Mittwochabend gegen 22.40 Uhr auf dem Erfurter Anger in Streit geraten. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, schlug der 18-jährige Täter auf sein Opfer mit Fäusten ein. Ein 23-jähriger Mann ging dazwischen.

Der 18-Jährige zog daraufhin ein Messer und attackierte beide Männer. Einer von ihnen erlitt dabei leichte Verletzungen.

Die Polizei stellte den Täter im Rahmen der Fahndung. Dieser hatte sich zwischenzeitlich selbst leichte Verletzungen zugefügt. Der betrunkene und unter Drogeneinfluss stehende Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei konnte bei dem Mann das Messer sowie eine kleine Menge Drogen auffinden und beschlagnahmen. Das leicht verletzte Opfer war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Da bisher keine Erkenntnisse zu diesem vorliegen, sucht die Polizei Zeugen des Geschehens. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Nord (0361/7840-0) unter Angabe der Vorgangsnummer 0189787 entgegen.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.