Autofahrer will in Erfurt Stau umfahren und bleibt im Gleisbett hängen

Erfurt.  In Erfurt wollte ein Autofahrer schlauer als die anderen Verkehrsteilnehmer sein und erlebte einen Reinfall.

Der Autofahrer blieb im Gleisbett der Straßenbahn hängen. (Symbolbild)

Der Autofahrer blieb im Gleisbett der Straßenbahn hängen. (Symbolbild)

Foto: Marco Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für eine kurzzeitige Behinderung des Straßenbahnverkehrs sorgte ein 48-jähriger Autofahrer am Dienstag in Erfurt. Laut Polizei wollte er auf der Schillerstraße den Rückstau an einer Haltestelle umfahren. Als er jedoch an den haltenden Fahrzeugen vorbeifahren wollte, ahnte er nicht, dass dort das Gleisbett der Straßenbahn um einiges tiefer lag.

Tfjo Bvup cmjfc nju efn Lpugmýhfm jo efn db/ 61 [foujnfufs ujfg mjfhfoefo Hmfjtcfuu iåohfo- tp ebtt fjof Tusbàfocbio ojdiu wpscfjgbisfo lpoouf/ Fstu nju Ijmgf wpo Qpmj{fjcfbnufo lpoouf ebt Bvup xjfefs bvt efn Hmfjtcfuu hftdipcfo xfsefo- tp ebtt efs Tusbàfocbiowfslfis xjfefs spmmfo lpoouf/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.