Coronavirus: 66 Neuinfektionen in Erfurt gemeldet

Ein Antigen-Schnelltest.

Ein Antigen-Schnelltest.

Foto: Peter Michaelis

Erfurt.  66 Neuinfektionen wurden am Freitag in Erfurt gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz ist leicht gesunken.

Für Erfurt wurden für den Freitag, 14. Januar, 66 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurden bislang insgesamt 25.190 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 232,6 und ist damit im Vergleich zum Vortag (240) weiter gesunken. 400 Personen sind inzwischen verstorben. Die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz/100.000 Einwohner beträgt 6,1. Für Erfurt gilt laut Thüringer Frühwarnsystem Warnstufe 3.