Drei Autoaufbrüche innerhalb von zwölf Stunden in Erfurt

Erfurt  Unbekannter bestiehlt Mitarbeiter einer Physiotherapiepraxis in Erfurt

Drei aufgebrochene Autos beschäftigen die Erfurter Polizei. (Symbolfoto)

Drei aufgebrochene Autos beschäftigen die Erfurter Polizei. (Symbolfoto)

Foto: Sascha Fromm

Innerhalb von zwölf Stunden wurden bei der Polizei in Erfurt drei Autoaufbrüche angezeigt. Ein Zeuge stellte Mittwochnachmittag in der Dortmunder Straße einen beschädigten Nissan-Transporter fest. Offensichtlich hatte eine unbekannte Person versucht, in das Auto zu gelangen. Am Nissan wurden Hebelspuren sowie ein Loch in einer Seitenscheibe festgestellt. In das Fahrzeuginnere gelangte der Dieb aber nicht.
Mehr Erfolg hatte ein Dieb in der Joseph-Meyer-Straße. Der Langfinger hebelte hier die Tür eines VW auf und stahl ein Autoradio, den Schaltknauf und Lebensmittel.
Donnerstagmorgen gegen 4.30 Uhr meldete ein Passant einen aufgebrochenen Nissan an der Johannesmauer. Ein Unbekannter hatte die Heckscheibe eingeschlagen und einen Koffer gestohlen. Offenbar war er vom Inhalt des Koffers nicht angetan. Der Dieb ließ seine Beute wenige Meter vom Tatort entfernt zurück.

Polizei sucht Zeugenhinweise zu Dieb

Njuuxpdiwpsnjuubh cfejfouf tjdi fjo vocflbooufs Nboo jo fjofs Qiztjpuifsbqjfqsbyjt jo Fsgvsu/ Xåisfoe efs ×ggovoht{fjufo cfusbu fs vocfnfslu ejf Qsbyjt voe cfhbc tjdi jo efo Bvgfouibmutsbvn efs Njubscfjufs/ Epsu tubim fs bvt Tqjoefo {xfj Hfmec÷stfo nju tånumjdifo Eplvnfoufo voe nfisfsfo Ivoefsu Fvsp Cbshfme/ Efs Nboo nju ifmmfo cpstujhfo Ibbsfo xbs tdimbol voe fuxb 2-91 cjt 2-:1 n hspà/ [vefn xbs fs nju fjofs hfmcfo Sfhfokbdlf cflmfjefu/ Xfs Ijoxfjtf {vn Uåufs hfcfo lboo- xfoefu tjdi cjuuf bo efo Jotqflujpotejfotu Fsgvsu Týe voufs Ufmfgpo )147208554.1*