Erneut ist in Erfurt eine Frau von einer Straßenbahn angefahren worden

Erfurt  Erneut ist eine Frau in Erfurt von einer Straßenbahn angefahren worden. Die 30-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Bei einem Straßenbahnunfall ist am Dienstagnachmittag in Erfurt eine 30-jährige Frau schwer verletzt worden.

Bei einem Straßenbahnunfall ist am Dienstagnachmittag in Erfurt eine 30-jährige Frau schwer verletzt worden.

Foto: Vesselin Georgiev

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach Angaben der Polizei wollte die 30 Jahre alte Frau am Dienstagnachmittag in der Nähe vom Europaplatz das Gleisbett der Straßenbahn überqueren. Dabei bemerkte sie offensichtlich nicht die sich nähernde Straßenbahn.

Die 30-Jährige wurde von der Straßenbahn erfasst und dann mehrere Meter weiter im Gleisbett mitgeschliffen. Anschließend wurde sie schwer verletzt vom Rettungsdienst ins Klinikum der Stadt gebracht. Zur Klärung des Unfalls hat die Polizei einen Unfallgutachter bestellt. Aufgrund der notwendigen Sperrung des Straßenbahnabschnitts wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Erst Ende August kam es in Erfurt zu einem Unfall, als eine 78 Jahre alte Frau von einer Straßenbahn erfasst wurde. Die Frau erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Einen Tag später verstarb sie hier an ihren schweren Verletzungen.

Weitere Nachrichten zum Thema

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.