Förderverein von Rot-Weiß Erfurt übergibt Spende für Migrationsverein

Erfurt.  Fansportartikel im Wert von rund 1000 Euro übergab der Fußballherz FC Rot-Weiß Erfurt an den afghanischen Migranten-Verein Move.

RWE-Förderverein übergibt Spende für Migrationsprojekt von links: Andreas Bausewein J Annett Roswora (stellv. Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge des Freistaats Thüringen), Mohammad Amin Sarkhosh (1. Vorsitzender Move e. V.) Jens Trölitzsch (Fußballherz FC Rot-Weiß Erfurt e. V.) Foto: Stadtverwaltung Erfurt, Marianne Sauerbrey

RWE-Förderverein übergibt Spende für Migrationsprojekt von links: Andreas Bausewein J Annett Roswora (stellv. Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge des Freistaats Thüringen), Mohammad Amin Sarkhosh (1. Vorsitzender Move e. V.) Jens Trölitzsch (Fußballherz FC Rot-Weiß Erfurt e. V.) Foto: Stadtverwaltung Erfurt, Marianne Sauerbrey

Foto: Stadtverwaltung Erfurt

Der Kontakt kam über die Thüringer Migrationsbeauftragte Mirjam Kruppa zustande. „Wir wollen Zusammenhalt in Vielfalt stärken. Die Freude am Fußball und der Fairplay-Gedanke verbindet uns“, so Jens Trölitzsch, Vorsitzender des RWE-Fanvereins. Move unterstützt Sportangebote und eine Fußballgruppe afghanischer Zugewanderter.

Bei der Übergabe vor dem Rathaus: OB Andreas Bausewein, Annett Roswora (stellv. Migrationsbeauftragte), Mohammad Amin Sarkhosh (Move e. V.), Jens Trölitzsch (Fußballherz FC Rot-Weiß, v.l.).