Fußgängerin in Erfurt von Auto angefahren - Ehemann tritt zu

red
Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (Symbolfoto)

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (Symbolfoto)

Foto: Patrick Seeger / dpa

Erfurt.  In Erfurt wurde eine Fußgängerin von einer Autofahrerin angefahren und dabei verletzt. Der Ehemann der Angefahrenen muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

Eine 45-jährige Pkw-Fahrerin hat am Montagabend auf Höhe des Katholischen Krankenhauses eine Fußgängerin angefahren, die gerade mit ihrem Mann die Straße überquert hatte. Laut Polizei übersah die Autofahrerin das Ehepaar. Bei dem Zusammenstoß wurde die 49-jährige Fußgängerin verletzt.

Aus Ärger trat der Ehemann der Geschädigten im Anschluss gegen das Auto und beschädigte es dadurch. Der 51-Jährige hat sich nun wegen Sachbeschädigung zu verantworten. Gegen die Autofahrerin wird derweil wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.