GEC stellt zwei Europa-Senatoren

Erfurt.  GEC-Präsident Thomas Kemmerich ist jetzt Senator in der Närrischen Europäischen Gemeinschaft.

GEC-Präsidenten Thomas L. Kemmerich mit Narrenkappe und Ornat aus Erfurt.

GEC-Präsidenten Thomas L. Kemmerich mit Narrenkappe und Ornat aus Erfurt.

Foto: Michael Kremer

Die Gemeinschaft Erfurter Carneval (GEC) wird durch zwei Senatoren in der Närrischen Europäischen Gemeinschaft (NEG) vertreten. Wie GEC-Sprecher Michael Kremer bestätigt, sind GEC-Präsident Thomas Kemmerich und Kai Grün am Sonntag in Aachen von der NEG-Präsidentin Petra Müller zu Senatoren ernannt wurden. Kai Grün sitzt im Präsidium der GEC und war 2018 / 2019 Erfurter Karnevalsprinz. Aufgabe der Senatoren ist es, das Brauchtum des Karnevals in ganz Europa zu unterstützen.

Die NEG ist die größte Nicht-Regierungsorganisation, die das Volksbrauchtum des Karnevals pflegt. Sie bildet den Zusammenschluss nationalen Verbände in Europa, die sich der Förderung ihrer fastnächtlichen Kultur verschrieben haben. Der NEG sind elf karnevalistische Brauchtumsverbände aus acht Ländern mit insgesamt über acht Millionen Mitgliedern angeschlossen.

Die GEC bindet 13 Erfurter Karnevalsvereine. Als Mitglied im Bund Deutscher Karneval ist sie ein Teil der NEG.