Juniorenspiel von Rot-Weiß Erfurt gegen Dynamo Berlin von Fanausschreitungen überschattet

Erfurt  Beim U-19-Duell des FC Rot-Weiß Erfurt gegen den BFC Dynamo Berlin gerieten Fans beider Lager aneinander. Das Spiel musste kurz unterbrochen werden.

Die Polizei rückte mit einem Streifenwagen ins Sportzentrum Cyriaksgebreite an. (Symbolbild)

Die Polizei rückte mit einem Streifenwagen ins Sportzentrum Cyriaksgebreite an. (Symbolbild)

Foto: Daniel Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das U 19-Duell des FC Rot-Weiß Erfurt gegen den BFC Dynamo in der Nachwuchs-Regionalliga erlebte am Wochenende abseits des Sports einen unrühmlichen Höhepunkt und musste sogar kurz unterbrochen werden. Zudem rückte die Polizei mit einem Streifenwagen ins Sportzentrum Cyriaksgebreite an. Mehrere maskierte Unbekannte entwendeten zwei Transparente des BFC Dynamo, die deren Anhänger am Spielfeldrand aufgehängt hatten.

Laut Polizei versuchten ein 46-Jähriger und ein 59-Jähriger, die vermummten Unbekannten von ihrem Unterfangen abzuhalten. In einem Handgemenge wurden sie durch einen Schlag ins Gesicht sowie durch einen Tritt leicht verletzt, die Täter entkamen unerkannt.

Am Sonntag entschuldigte sich Stadionsprecher Tom Bertram vor dem Regionalliga-Duell der Männer im Steigerwaldstadion in aller Öffentlichkeit bei den BFC-Fans. Zum Vorfall hat die Polizei weitere Ermittlungen aufgenommen. Dazu soll unter anderem von szenekundigen Beamten das Videomaterial ausgewertet werden.

Auch beim Viertliga-Kick der Männer am Sonntag war die Polizei im Einsatz, als sich eine halbe Stunde vor dem Anpfiff e twa 30 BFC-Fans ohne Eintrittskarten den Zutritt zum Steigerwaldstadion verschafft hatten. Sie wurden in Gewahrsam genommen und nach dem Spiel nach Berlin zurückgeschickt. Gegen sie wird nun wegen Landfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt. Sechs Polizisten wurden bei den Auseinandersetzungen leicht verletzt.

Polizeieinsatz vor Regionalliga-Spiel: BFC-Fans stürmen Erfurter Stadion

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.