Radwege am Juri-Gagarin-Ring

Erfurt.  Verein Radentscheid bereitet Bürgerbegehren vor

Foto: Marco Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der neu gegründete Radentscheid Erfurt n. e. V. setzt sich für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur ein. Nach dem Vorbild von über 30 anderen Radentscheiden in Deutschland wollen sich die Mitglieder in Erfurt mit ihren Zielen an die Politik und die Stadtverwaltung wenden. Um die fünf Ziele des Radentscheids durchzusetzen, wird aktuell ein Bürgerbegehren für den Sommer 2020 vorbereitet.

Gemeinsam mit anderen Vereinen und Initiativen – etwa dem BUND Erfurt, VCD Erfurt und ADFC Erfurt – verlangt der Radentscheid bei der Fahrbahnerneuerung des Juri-Gagarin-Rings (von der Bahnhofstraße bis zur Lachsgasse) in diesem Sommer eine langfristige Umfunktionierung der jeweils äußeren Fahrbahn in beiden Fahrtrichtungen zu baulich abgegrenzten Radwegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.