RWE-Neuzugang Theißen: „Erfurt bringt mich weiter“

Erfurt  Ein „gutes Gespräch mit dem Trainer“ und die „gute Chance auf Spielpraxis“ seien die ausschlaggebenden Gründe für seinen kurzfristigen Wechsel gewesen, so Theißen.

Jannick Theißen.

Jannick Theißen.

Foto: Imago

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstagnachmittag stand die erste Einheit mit seinem neuem Torwarttrainer René Twardzik auf dem Programm. Am heutigen Mittwoch folgt das gemeinsame Training mit allen Kollegen. „Ich freue mich darauf und die Herausforderung in Erfurt“, sagt Jannick Theißen. Der 21-Jährige ist bis zum Saisonende von Fortuna Düsseldorf ausgeliehen worden und soll beim FC Rot-Weiß die Lücke schließen, die durch den verletzungsbedingten Ausfall von Lukas Cichos (Kreuzbandriss) entstanden ist.

Ein „gutes Gespräch mit dem Trainer“ und die „gute Chance auf Spielpraxis“ seien die ausschlaggebenden Gründe für seinen kurzfristigen Wechsel gewesen, so Theißen. „In der Bundesliga-Mannschaft von Fortuna im Tor stehen zu können, war unrealistisch“, schätzt er ein. Zwar war er im Mai mit einem Profivertrag bis Juni 2021 ausgestattet worden, sein Betätigungsfeld wäre jedoch die U 23 in der Regionalliga West gewesen.

Die Aufgabe bei Rot-Weiß war offenbar reizvoller: „Erfurt ist ein Traditionsverein, der deutlich mehr im Fokus steht; mehr Aufmerksamkeit genießt als eine zweite Mannschaft“, sagt Theißen. „Das bedeutet natürlich auch mehr Druck. Doch ich denke, das bringt mich in meiner Entwicklung weiter.“ Ei­ne Einstellung, die Trainer Thomas Brdaric gern hört: „Wir setzen auf junge Spieler, die ambitioniert sind und mit uns den nächsten Schritt gehen wollen.“

Im Erfurter Team trifft Theißen zumindest auf ein vertrautes Gesicht. Mit Lucas Surek spielte er in der Saison 2017/18 in der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln. Dessen Nachwuchsschule hatte der Torhüter sechs Jahre lang durchlaufen, ehe es ihn nach Düsseldorf verschlug.

RWE-Trainer Thomas Brdaric zu Gast im Podcast "Hollitzer trifft"

Thomas Brdaric spricht im TA-Podcast über seine Stationen, Träume und Ziele:

Podigee Player Brdaric

So können Sie den Podcast hören

Sie können "Hollitzer trifft" entweder oben über den Player in diesem Artikel hören, oder über Spotify und Deezer abonnieren. So entgeht Ihnen keine Folge unseres Podcasts. Außerdem besteht die Möglichkeit den Podcast HIER herunterzuladen und auf Ihrem Gerät zu speichern - so können Sie auch offline weiterhören.

Mit Fortunas Hilfe: FC Rot-Weiß Erfurt leiht Düsseldorfer Torhüter Theißen aus

Rot-Weiß Erfurt macht mit Ausgliederung Weg für Investoren frei

Mehr Neuigkeiten aus der Regionalliga

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren