Streit über Müll im Hausflur eskaliert - Nachbarn gehen mit Fäusten aufeinander los

red
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: Tino Zippel

Erfurt  Ein Nachbarschaftsstreit im Erfurter Norden rief am Freitagabend die Polizei auf den Plan.

Aufgrund von scheinbar grober Missachtung der geltenden Hausordnung gerieten laut Polizei am Freitagabend im Erfurter Norden eine 31-Jährige und ihr 41-jähriger Nachbar in eine Streitigkeit. Ursache war wohl das Deponieren von Müll im Hausflur.

In der Folge spitzte sich das Streitgespräch derart zu, dass die Beteiligten sich am Ende wortwörtlich nur noch mit Händen und Fäusten zu helfen wussten. Durch die hinzugerufene Polizei mussten beide Parteien getrennt werden.

Die Nachbarschaftsstreitigkeit zieht nun jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung nach sich.