Thüringerin gewinnt halbe Million Euro bei „Aktion Mensch“

Erfurt.  Bei der Jubiläumsverlosung der „Aktion Mensch“ ist ein 500.000-Euro-Gewinn nach Thüringen gegangen.

Soziallotterie "Aktion Mensch" (Archivbild).

Soziallotterie "Aktion Mensch" (Archivbild).

Foto: Martin Gerten / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gewinnerin ist eine Frau aus Erfurt, wie die Soziallotterie am Freitag mitteilte. Bei der Sonderverlosung am 5. November waren insgesamt rund 30 Millionen Euro an mehr als 6000 Gewinner ausgeschüttet worden.

Die vor 55 Jahren als „Aktion Sorgenkind“ gegründete Förderorganisation unterstützt vor allem Projekte, die die Lebensbedingungen von Menschen mit Handicap verbessern sollen. Von den Lotterieerlösen profitieren auch Einrichtungen in Thüringen. Im vergangenen Jahr seien sie mit 5,5 Millionen Euro gefördert worden, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lottoschein als Trinkgeld: Kellnerin knackt US-Jackpot

Falscher Lottogewinn: Thüringerin verliert mehrere Zehntausend Euro

Lottoschein-Besitzer meldete sich nicht – Polizei löst Gewinn ein

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.