Tiefthal feiert wieder Kunstfest

Frank Karmeyer
Der Kabarettist Ulf Annel vom Kabarett Die Arche trägt seinen Teil zum Tiefthaler Kunstfest bei.

Der Kabarettist Ulf Annel vom Kabarett Die Arche trägt seinen Teil zum Tiefthaler Kunstfest bei.

Foto: Frank Karmeyer

Tiefthal.  „Sommer Aus Klang“ lautet der Titel des diesjährigen Kunstfestes in Tiefthal - mit großer Beteiligung der Kunstschaffenden im Ort.

Noch ist manches im Veranstaltungsprogramm vorläufig, doch der Termin steht: Vom 3. bis 5. September wird in Tiefthal wieder Kunstfest gefeiert. Das Motto: „Sommer Aus Klang“. Wie jedes Jahr stehen Bewohner des Ortes und ihre Kunst im Mittelpunkt des Festes, das es mittlerweile seit 2004 gibt.

Los geht es dieses Jahr am Freitag, 3. September, um 18 Uhr mit einem Eröffnungskonzert in der Kirche, es schließt sich eine Lesung mit Wolfgang Leißling („Die Käfigtür muss offen bleiben“) an, ehe es unter dem Motto „Da geht noch was“ mit einem Kabarettabend mit Gisela Brand, Wolfgang Wollschläger und Tom Dewulf weitergeht. Gleich mehrfach wird musikalisch begleitet von Gerd Krambehr auf den Spuren des Künstlers Christian Paschold in Tiefthal gewandelt, der in diesem Jahr verstorben ist. Die Imago-Kunstschule ist auf der Wiese am Weißbach mit von der Partie und Ulf Annel und Jürgen Adlung verbinden Satire mit Musik. Clown Helmi alias Helmut Besser ist mit seinem Self-Theater im Ort unterwegs.

Musikalisch wird es am Samstag ab 20 Uhr mit der Band Kwarantäne. Am Samstag und Sonntag sind Ateliers und Ausstellungen geöffnet von 14 bis 18 Uhr.