Zwei Feuerwehreinsätze in Erfurt wegen heißer Asche

Erfurt  Polizei warnt nun.

Zweimal mussten über die Osterfeiertage Polizei und Feuerwehr zu einem vermeintlichen Brand in Erfurt ausrücken. Sowohl in Hohenwinden als auch in Stotternheim soll es dabei zu Bränden in Gärten gekommen sein. In beiden Fällen konnte laut Polizei schnell die Ursache gefunden und Entwarnung gegeben werden. Nach einem vortäglichen Angrillen wurden die Glutreste des Grills unsachgemäß in den Komposter gegeben, welcher jeweils zu glimmen und zu qualmen begann. Zu einem Übergriff der Flammen kam es glücklicherweise nicht.

Die Polizei weist auch mit Blick auf die wärmer werdenden Tage darauf hin, dass keine heißen Asche- oder Kohlereste in den Abfall gekippt werden sollen

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen