Zwei Kinder in Erfurt bei Unfällen verletzt

red
Das Mädchen musste medizinisch versorgt werden.

Das Mädchen musste medizinisch versorgt werden.

Foto: Tino Zippel

Erfurt.  In Erfurt sind am Mittwoch zwei Kinder bei Verkehrsunfällen verletzt worden. In einem Fall flüchtete der Verursacher.

Bei Verkehrsunfällen wurden am Mittwoch in Erfurt zwei Kinder verletzt. Am Nachmittag überquerte ein sechsjähriges Mädchen die Leipziger Straße, um zu einer Bahnhaltestelle zu gelangen. Ein 67-jähriger Autofahrer erkannte dies zu spät und konnte dem Kind nicht mehr ausweichen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Mädchen am Kopf verletzt wurde. Die Sechsjährige musste anschließend medizinisch versorgt werden.

Auto fährt Jungen über den Fuß

Gegen 17.35 Uhr wurde ein 10 Jahre alter Junge auf der Rathausbrücke in der Innenstadt verletzt, als ihn ein Honda-Fahrer am Fuß touchierte. Anschließend fuhr der Fahrer weiter, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallverursacher dauern noch an.

Mehr Blaulicht-Nachrichten aus Erfurt