18-Jähriger bepöbelt Passanten und Polizei mit verfassungsfeindlichen Parolen

Gotha.  Der Jugendliche hielt sich mit Freunden in einer Parkanlage in Gotha auf. Dort nahm ihn die Polizei fest.

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: Marcus Cislak

Ein 18-Jähriger soll laut Polizei am Mittwoch, gegen 17.55 Uhr, in einer Parkanlage am Philosophenweg mehrfach verfassungsfeindliche Parolen geäußert haben.

Er befand sich in einer Gruppe von etwa 15 Personen. Ein 16-Jähriger, auch in der Gruppe, soll einen unbekannten Passanten ebenfalls mit verfassungsfeindlichen Parolen beschimpft haben.

Die Polizei konnte Teile der Gruppe kontrollieren. Auch vor den Beamten hielten die Äußerungen des 18-Jährigen an. Er wurde in Unterbindungsgewahrsam genommen. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Volksverhetzung eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Zu den Kommentaren