Arbeitsagentur Gotha warnt Arbeitgeber vor Betrug

Gotha.  Gefälschte Mails zum Kurzarbeitergeld sind in Umlauf.

Die Agentur für Arbeit Gotha stellt klar, dass sie Arbeitgeber nicht per Mail zur Beantragung von Kurzarbeitergeld auffordert.

Die Agentur für Arbeit Gotha stellt klar, dass sie Arbeitgeber nicht per Mail zur Beantragung von Kurzarbeitergeld auffordert.

Foto: Peter Riecke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Agentur für Arbeit in Gotha warnt Arbeitgeber und Unternehmen vor unseriösen Mails, die derzeit unterwegs sind. Darin werden Arbeitgeber aufgefordert, konkrete Angaben zu ihrer Person, zum Unternehmen und ihren Beschäftigten zu geben, um Kurzarbeitergeld zu erhalten.

Im Absender ist keine Telefonnummer für Rückfragen angegeben. Wie die Arbeitsagentur mitteilt, sollten Arbeitgeber auf keinen Fall auf die Mail, die unter der Adresse kurzarbeitergeld@arbeitsagentur-service.de läuft, antworten, sondern diese umgehend löschen.

Die Agentur fordert Unternehmen nicht per Mail auf, Kurzarbeitergeld zu beantragen. Die Informationen zu dessen Beantragung erhalten die Betriebe telefonisch unter der gebührenfreien Hotline für Arbeitgeber 0800/455 55 20.

Des Weiteren kann das Kurzarbeitergeld nur über eine Anzeige zum Arbeitsausfall durch den Arbeitgeber erfolgen. Die betroffenen Betriebe können das Kurzarbeitergeld entweder telefonisch oder online anzeigen. red

Weitere Informationen finden sich unter www.arbeitsagentur.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren