Bad Tabarz hat viele Aktionen zum Weltkindertag am 20. September

Bad Tabarz  Die Bad Tabarzer Zukunftswerkstatt hat sich jede Menge Aktionen für den Weltkindertag am Freitag einfallen lassen. In einer davon ist viel Kraft nötig, denn 15 Tonnen müssen bewegt werden. Und am Samstag wird weiter gefeiert.

Rund um die Haltestelle der Thüringer Waldbahn in Bad Tabarz ist am Freitag zum Weltkindertag und am Samstag zum Waldbahn-Jubiläum jede Menge los.

Rund um die Haltestelle der Thüringer Waldbahn in Bad Tabarz ist am Freitag zum Weltkindertag und am Samstag zum Waldbahn-Jubiläum jede Menge los.

Foto: Claudia Klinger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn am Samstag 125 Jahre Gothaer Straßenbahn und 90 Jahre Thüringer Waldbahn gefeiert werden, dann beteiligt sich auch Bad Tabarz an diesem Jubiläum. Schließlich befindet sich im Kneipp-Heilbad die Endhaltestelle der Thüringer Waldbahn. „Wir beginnen sogar schon einen Tag zuvor mit dem Feiern“, sagt Pia Lenz, die Leiterin der Zukunftswerkstatt Bad Tabarz. Dort nämlich ist die Idee für eine Veranstaltung zum Weltkindertag, der dieses Jahr erstmals Feiertag in Thüringen ist, und für ein Waldbahnfest entstanden.

Hans-Christian Kaiser, ehemaliger Leiter der Berliner U-Bahn, hat sich für das Fest mächtig ins Zeug gelegt. Seit 40 Jahren pendelt der Tabarzer für seinen Job bei den Berliner Verkehrsbetrieben in die Hauptstadt. Er weiß, dass es eine Europameisterschaft der Straßenbahnfahrer gibt. „Ich bin extra zur diesjährigen Meisterschaft nach Brüssel gefahren und habe mir das angeschaut – und schöne Ideen mitgebracht“, sagt Hans-Christian Kaiser. So werde es in Tabarz das Waldbahn-Curling geben. „Die Teilnehmer müssen einen historischen Straßenbahnwagen, der in Gotha gebaut wurde und fast 15 Tonnen wiegt, schieben.“

Einmal gehe es um die Zielgenauigkeit auf eine Struwwelpeter-Figur zu, zum anderen werde geschaut, wie weit der Wagen nach dem Anschubsen rollt.

Mit dabei: Märchenerzähler und Ponykutsche

„Wir wollen ja den Leuten, die zum Jubiläum mit Sonderzügen nach Bad Tabarz kommen, etwas bieten“, sagt Kaiser. Möglich sei das auf dem zweiten Gleis. Der normale Waldbahnverkehr sei dadurch nicht beeinträchtigt. Nur die Busse, die sonst an der Waldbahn halten, verkehren wegen des Festes ausnahmsweise zum Tabbs.

Zum Weltkindertag aber stehen am Freitag bei freiem Eintritt erst einmal die kleinen Gäste im Mittelpunkt an der Waldbahnschleife. Sie erwarte eine Kinder-Dampfeisenbahn, ein Märchenerzähler, Ponykutsche und Reiten, Hüpfburg und Rollenrutsche, ein Bobbycar-Parcours, Torwandschießen, Siebdruck und Graffiti-Workshop, Basteln und Schminken, eine Tierkeksmanufaktur, ein transportables Kneipp-Tretbecken und weitere Attraktionen. Die Feuerwehr, das Tabbs und das DRK präsentieren sich, und natürlich gibt es kulinarische Leckerbissen. „Wir haben viele Partner mit ins Boot holen können, und wir freuen uns über diese Unterstützung“, sagt Pia Lenz. Auch Blasmusik, Auftritte der Zumba-Kids und der Kinder aus der Villa Kunterbunt wird es am Freitag geben. Am Samstag spielt ab 11 Uhr die Small Town Bigband aus Döbeln zum Frühschoppen.

Die Zukunftswerkstatt zeigt in Bad Tabarz viel Initiative

Seit 2013 gibt es die Zukunftswerkstatt im Kurort. „Es ist kein Verein, sondern ein loser Zusammenschluss von Bürgern, die sich einmal im Monat treffen. Jeder kann kommen. Manche sind immer dabei, andere nur bei speziellen Themen“, erläutert Pia Lenz. „Wir haben zum Beispiel die Zertifizierung als Fair-Trade-Gemeinde auf den Weg gebracht, und wir unterstützen den Schulgarten unserer Schule.“ Da sich in der Zukunftswerkstatt mehrere Generationen treffen, gebe es auch eine Vielfalt an Themen und Meinungen, und das bringe immer wieder neue Ideen hervor – wie das Fest zum Weltkindertag und zum Waldbahnjubiläum. Pia Lenz: „Inzwischen sind wir gut vernetzt, und das zahlt sich auch für dieses Vorhaben aus.“

Fest zum Weltkindertag: Freitag, 20. September, 11 bis 18 Uhr, Waldbahnschleife; 90 Jahre Waldbahn in Bad Tabarz: Samstag, 21. September, ab 11 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.