Der Samurai und sein Schwert: 26-Jähriger will in Gotha ungewöhnlichem Hobby nachgehen

Als die Polizei in Gotha unterwegs war, stutze sie. Ein 26-Jähriger hatte zwei lange, spitze Gegenstände in der Hand: ein Schwert und ein Messer.

Als die Polizei in Gotha unterwegs war, stutze sie. Ein 26-Jähriger hatte zwei lange, spitze Gegenstände in der Hand: ein Schwert und ein Messer.

Foto: imago (Symbolfoto)

Gotha.  Ein Hobby der besonderen Art lernte die Polizei aus Gotha am vergangenen Samstagmorgen kennen: Ein 26-Jähriger, ausgestattet mit einem Schwert, wollte in einem Wald seine Technik verfeinern.

Am Samstagmorgen war eine Polizeistreife in Gotha auf einen 26-Jährigen aufmerksam geworden, der mit einem Katana-Schwert und einem Messer auf der Eisenacher Straße unterwegs war. Auf Nachfrage gab er an, im Wald seine Schwertkunst verfeinern zu wollen.

Da das Landratsamt bereits eine Verbotsverfügung gegen den Mann ausgesprochen hatte, wurden das Messer und das Schwert sichergestellt und Anzeige erstattet.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen: