Idyllisches Fleckchen an der Teichanlage in Wahlwinkel aufgewertet

Waltershausen  Die Umgestaltung des Festplatzes in Wahlwinkel ist abgeschlossen. Die Bauarbeiten in der Gothaer Straße gehen bis Dezember weiter.

Der Festplatz am Teich in Wahlwinkel wurde neu gestaltet. Die Wiesenfläche wurde mit Sitzgelegenheiten aufgewertet und die Uferkante der Teichanlage stabilisiert.

Der Festplatz am Teich in Wahlwinkel wurde neu gestaltet. Die Wiesenfläche wurde mit Sitzgelegenheiten aufgewertet und die Uferkante der Teichanlage stabilisiert.

Foto: Conny Möller

Schmuck ist er geworden, der Festplatz an der Teichanlage in Wahlwinkel. Zentral gelegen an der Kreuzung Friedrichrodaer Straße/Waltershäuser Straße bietet das Gelände den großen und kleinen Wahlwinklern Platz für ihre Festlichkeiten. Allerdings boten die Flächen in der Vergangenheit keinen schönen Anblick mehr. Aus diesem Grund beschloss der Stadtrat von Waltershausen, dass der Festplatz saniert wird.

Investiert wurden 70.746,75 Euro. Für die Bauausführung war die Landschaftsbau Montag GmbH & Co. KG aus Erfurt zuständig. Bereits Anfang Juli begannen die Bauarbeiten, die zunächst die grundhafte Überarbeitung des Zulaufs und des Ablaufes der Teichanlage betrafen. Die direkte Begehbarkeit der Teichanlage ist nunmehr gegeben, da die Uferkanten gefestigt und neu gestaltet wurden. Des Weiteren pflanzten die Landschaftsbauer verschiedene Stauden um den Wahlwinkler Teich nebst einem Kiesbereich an.

Rampe und Sitzgelegenheiten

Auch die umgebende Wiesenfläche, die bei den Dorffesten Platz für Festzelt und Stände bieten, wurde aufgewertet. So gibt es jetzt mehrere Sitzgelegenheiten sowie eine Rampenanlage, um eine bessere Anlieferung bei den Festen zu gewährleisten. Das gesamte Teichgelände wurde zur Friedrichrodaer Straße mit einem Heckenstreifen aus Gehölzen, Gräsern, Stauden und Frühlingsblühern ergänzt. Über die Wintermonate soll der Ablaufgraben des Teiches bis zum Badewasser durch die Stadtbetriebe Waltershausen höhenmäßig angepasst werden.

Während im Ortsteil Wahlwinkel die Bauarbeiten ihren Abschluss gefunden haben, laufen diese in der Gothaer Straße in Waltershausen auf Hochtouren. Der erste Bauabschnitt, der den Bereich Gothaer Straße/Hörselgauer Straße/Industriestraße betraf, ist abgeschlossen. Sechs Wochen wurde hier gebaut. Hauptauftraggeber der Baumaßnahme ist der Wasser- und Abwasserzweckverband Gotha und Landkreisgemeinden, der in diesem Zuge den Regenwasserkanal und die Wasserleitungen erneuerte.

Gegenwärtig sind die Bauarbeiter im zweiten Bauabschnitt, der sich vom Kreuzungsbereich Hörselgauer Straße bis zum Schullandheim erstreckt, dabei, ebenfalls die Wasserleitungen und den Regenwasserkanal zu erneuern. Ab dem heutigen Mittwoch sollen die Baumaschinen anrollen und die Straßenoberfläche wieder herstellen. Der Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite des Schullandheimes wird neu aufgenommen. Wie Bürgermeister Michael Brychcy (CDU) am Dienstag mitteilte, sollen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt termingerecht fertiggestellt werden.

Umverlegt wurden die Versorgungsleitungen der Thüringer Energienetze (TEN), der Energieversorgung Inselsberg (EVI) sowie die Straßenbeleuchtung und die Telekomleitungen. Grund dafür war, dass diese Energieleitungen eine zu niedrige Verlegetiefe hatten. Das wurde jetzt angeglichen. Der dritte Bauabschnitt wird sich in der kommenden Woche anschließen. Dann rückt die Baustelle vom Schullandheim bis zur Tankstelle weiter. Insgesamt wird es sechs Bauabschnitte geben, teilt Bürgermeister Brychcy mit.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro. Dabei liegt der städtische Anteil bei 395.000 Euro.

Die in der Gothaer Straße ansässige Tankstelle und das Radhaus sind noch bis zum 16. Dezember nur aus Richtung Wahlwinkel erreichbar. Im nächsten Jahr geht es weiter. Dann steht die Erschließung des Gewerbegebietes IG 5 an der Gothaer Straße auf dem Plan.

Zu den Kommentaren