Reisigmarkt wie leer gefegt

Im Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum war am Samstag der Andrang riesig.

Die Kinder nutzten das Bastelangebot beim Reisigmarkt. So wie Charmina (links) und Helena, die Unterstützung von René Benker bekamen.

Die Kinder nutzten das Bastelangebot beim Reisigmarkt. So wie Charmina (links) und Helena, die Unterstützung von René Benker bekamen.

Foto: Klaus-Dieter Simmen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen wie leer gefegten Reisigmarkt hat es bei Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum lange nicht gegeben. Schon am Vormittag wurde das Gelände in der Jägerstraße förmlich überrannt. Ein zweiter Schwung am Nachmittag sorgte dann dafür, dass weder Schmuck- noch Deckreisig übrig blieben. Dass dennoch lange geöffnet war, lag an weiteren Angeboten. Reh- und Hirschbraten waren ebenso gefragt wie Dekorationsgegenstände aus Holz. Und die Kinder nutzten das Bastelangebot bis zum Schluss aus. So wie Charmina (links) und Helena, die Unterstützung von René Benker bekamen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.