Richtfest in der Kita Purzelbaum in Friedrichroda

Friedrichroda.  Der Anbau, der die Kapazität des Kindergartens „Purzelbaum“ in Friedrichroda um 40 Plätze erhöhen wird, steht. Es kann Richtfest gefeiert werden.

Am 9. Juli fand in Friedrichroda die Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau der Awo-Kindertagesstätte Purzelbaum statt. Der Anbau, der voraussichtlich im Sommer 2020 fertig sein soll, wird die Kapazität der Kindertagesstätte um 40 auf 155 Plätze erhöhen.

Am 9. Juli fand in Friedrichroda die Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau der Awo-Kindertagesstätte Purzelbaum statt. Der Anbau, der voraussichtlich im Sommer 2020 fertig sein soll, wird die Kapazität der Kindertagesstätte um 40 auf 155 Plätze erhöhen.

Foto: Claudia Klinger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Erweiterung des Kindergartens Purzelbaum in Friedrichroda bekommt Konturen, der Anbau steht. Am Donnerstag, 21. November, soll Richtfest gefeiert werden. Das kündigt Anne Osterland an, Sprecherin der Awo Thüringen, die den Kindergarten betreibt.

Der Anbau, der voraussichtlich Ende 2020 fertig sein soll, werde die Kapazität der Kindertagesstätte auf 155 Plätze erhöhen. Unter anderem entstehen drei Gruppenräume, Sanitärbereiche, Nebenräume und zwei Terrassen. Im Untergeschoss sind ferner ein Bereich für den Hausmeister sowie große Abstellräume für Spielgeräte und Kinderwagen geplant. Erfüllt werden außerdem die bestehenden Brandschutzauflagen. Durch einen neuen Aufzug werde der Zugang vom Bestandsgebäude zum Anbau auch barrierefrei möglich sein.

Die Baukosten sind auf 3,2 Millionen Euro gestiegen. Um das aufzufangen, hat der Stadtrat beschlossen, einen Kredit in Höhe von einer Million Euro aufzunehmen. Gefördert wird der Umbau durch Städtebaufördermittel und Gelder der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen.

Die rund 100 Jahre alte Villa war ursprünglich als Krankenhaus gebaut worden und fungiert seit den 1970er Jahren als Kindertagesstätte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.