Rücksichtslose Frau flüchtet mit frisiertem Moped in Gotha vor Polizei

Gotha.  Die 17-Jährige fuhr dabei auf den Streifenwagen auf und verletzte sich.

Foto: Peter Hagen / Peter Hagen / Symbolbild

Am Mittwochmorgen gegen 7.15 Uhr versuchte laut Polizei eine 17-jährige Mopedfahrerin aus Gotha in der Gleichenstraße vor der Polizei zu flüchten. Die junge Frau sollte kontrolliert werden, da an ihrem fahrbaren Untersatz kein Kennzeichen angebracht war.

Mehrere Autos müssen notbremsen

Als sie die Polizei erkannte, gab sie Gas und fuhr ohne Rücksicht auf Verluste vor der Polizei weg, so dass selbst Pkw im Gegenverkehr wegen ihr bremsen mussten. Die Streife, welche ihr mit Blaulicht und Einsatzhorn folgte, konnte sie schließlich ein- und überholen, wobei die junge Frau beim Anhalten noch auf den Streifenwagen auffuhr und zu Fall kam.

Beim Anhalten auf Polizeiauto aufgefahren und verletzt

Sie wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Jedoch stellten die Beamten neben dem fehlenden Versicherungsschutz fest, dass sie unter Drogeneinfluss stand und das Moped aus Suhler Produktion erheblich frisiert war. Sie wurde einer Blutentnahme unterzogen und ihr Führerschein sichergestellt.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.