Tag der offenen Tür im Gymnasium Ernestinum Gotha

Gotha.  Informationen über das Schulprogramm in der Aula der Myconiusschule, im Schulgebäude, Bergallee 8, sowie in der Ernestiner-Sporthalle.

Schüler und Lehrer stellen das Gymnasium Ernestinum Gotha diesen Samstag  von 9.30 bis 13 Uhr mit einem Tag der offenen Tür vor.

Schüler und Lehrer stellen das Gymnasium Ernestinum Gotha diesen Samstag von 9.30 bis 13 Uhr mit einem Tag der offenen Tür vor.

Foto: Dirk Bernkopf

Herzlich Willkommen! – So heißt es am Samstag, 25. Januar, auf dem Schulgelände des Gymnasium Ernestinum in Gotha. Zum Tag der offenen Tür laden die Lehrer, Eltern, Schüler und Ehemalige des Ernestinums interessierte Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen sowie deren Eltern ab 9.30 Uhr ein.

„Unser Ziel ist es, den Eltern eine Entscheidungshilfe beim Übergang auf eine weiterführende Schule zu geben“, sagt Schulleiter Lutz Wagner. Das humanistisch-naturwissenschaftlich orientierte Gymnasium Ernestinum Gotha – das älteste Gymnasium in Thüringen – präsentiere sich im Jahr nach seinem 495-jährigen Bestehen als eine moderne, der Tradition bewusste Bildungseinrichtung.

Die offizielle Begrüßung beginnt 9.30 Uhr in der Aula der Myconiusschule. In der Myconiusschule werden die sanierten Räume mit moderner Medientechnik präsentiert. Im Anschluss können die Eltern, Schülerinnen und Schüler im Schulgebäude in der Bergallee 8 einen Eindruck von der Arbeit am Ernestinum gewinnen und sich über ein vielfältiges Veranstaltungs- und Informationsangebot aus allen Fach- und AG-Bereichen dieser Schule informieren. Naturwissenschaften, alte und neue Sprachen, neue Medien, Kunst, Musik, die Schulbibliothek, Förderangebote und natürlich auch alles, was mit dem Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu tun hat, stehen im Mittelpunkt.

Auch im Schuljahr 2020/21 werde das Angebot der Ganztagsbetreuung für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 fortgeführt, teilt Wagner weiter mit. Das Konzept wird zum Tag der offenen Tür vorgestellt.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.