Mit einem Geschenk erfreuen und zusätzlich helfen

Großrudestedt.  Orgel-Wein und -Kalender sind Ideen, etwas Gutes für die Albanuskirche Großrudestedt zu tun. Der Erlös hilft, die Walcker-Orgel zu restaurieren.

Der Verkaufserlös von Orgel-Wein und Orgel-Kalender soll auf das Spendenkonto des Förderkreises Walcker-Orgel fließen. Vereinsvorsitzende Johanna Arenhövel und ihre Stellvertreterin Gudrun Walter haben hierbei den Hut auf.

Der Verkaufserlös von Orgel-Wein und Orgel-Kalender soll auf das Spendenkonto des Förderkreises Walcker-Orgel fließen. Vereinsvorsitzende Johanna Arenhövel und ihre Stellvertreterin Gudrun Walter haben hierbei den Hut auf.

Foto: Ina Renke

Johanna Arenhövel und Gudrun Walter sind im Glück. „Ist er nicht schön geworden – unser Kalender“, freuen sich die Vorsitzende und ihre Stellvertreterin des Förderkreises Walcker-Orgel in Großrudestedt. Diese Frage kann nur bejaht werden. Dabei ist er „nur“ ein Nebenprodukt der Vereins-Homepage, die gerade von einem Erfurter Grafikstudio erstellt wird. „Die Jungs von Creativverbung zeigten uns ihre Fotos von der Walcker-Orgel. Die waren so vielfältig und schön, dass wir gemeinsam auf die Idee für einen Jahreskalender kamen“, erzählt Gudrun Walter. In der Vorstandssitzung sei abgewogen worden, ob solch ein Auftrag Sinn mache. Immerhin ist er mit Kosten verbunden. Das Votum war eindeutig.

Nun warten 100 druckfrische Exemplare darauf, an den Mann oder die Frau gebracht zu werden. Die ersten sind bereits verkauft. „Menschen, die Verbindungen zu Großrudestedt haben, wie etwa Weggezogene oder Verwandte, freuen sich garantiert über ein solches Geschenk“, ist sich die Vereinsvorsitzende sicher. Der Verkaufspreis von 20 Euro gehe zu hundert Prozent in die Spendenkasse des Förderkreises. Ziel sei es, den Eigenanteil für die Orgelrestaurierung zusammenzubekommen. Nach ersten Einschätzungen belaufe sich diese auf 100.000 bis 150.000 Euro.

In drei Jahren könnte es klappen

Ihren Kontakt zu einem Weingut in Großrudestedts Partnergemeinde Zornheim nutzte Gudrun Walter, guten Wein zu guten Konditionen zu bekommen. „Die Winzer-Familie Keßler hat bereits in ihrem Ort ein Orgel-Projekt unterstützt. Nun können auch wir Orgel-Wein anbieten. Die Flasche ist mit einem Anhänger versehen, der auf unsere Arbeit aufmerksam macht“, freut sich Walter. Genügend Flaschen für den Großrudestedter Weihnachtsmarkt am 7. Dezember sind geordert worden. Der Förderkreis werde mit einem Verkaufsstand an jenem Samstagnachmittag präsent sein, um den Spendentopf weiter zu füllen. Orgelsachverständige versicherten, dass „unsere Orgel ein wertvolles Meisterwerk ist, das es zu erhalten gilt. Das wollen wir tun“, ist man sich im Förderkreis einig.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.