Rentier Rudolf und Engelchen Annika im Schlepptau

Schloßvippach.  Ein Weihnachtslied oder ein Gedicht können sich Kinder schon mal zurechtlegen. Am Samstag kommt in Schloßvippach der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann hat sich am Samstag zur Freude der Kinder  in Schloßvippach angekündigt. Gegen 15 Uhr wird er erwartet.

Der Weihnachtsmann hat sich am Samstag zur Freude der Kinder in Schloßvippach angekündigt. Gegen 15 Uhr wird er erwartet.

Foto: Jens König

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer am kommenden Samstag zum Weihnachtsmarkt in Schloßvippach dem Weihnachtsmann ein Lied singen oder ein Gedicht vortragen kann, wird belohnt. „Das ist selbstverständlich auch zur 10. Auflage nicht anders“, kündigt Yvonne Bursch, die Präsidentin des Carnevalsvereins 1958 Schlossvippach, an. Der Verein ist einer von vielen, der den Weihnachtsmarkt auf die Beine stellt und dazu ab 13 Uhr auf den Marktplatz einlädt.

Rotkäppchen in der Vitus-Kirche

Freuen können sich kleine Gäste auf eine Theateraufführung in der Vitus-Kirche in Schloßvippach. Um 14 Uhr hebt sich der Vorhang für das Märchen „Rotkäppchen“, was für Kinder ab vier Jahren geeignet ist, Einlass ist bereits ab 13.30 Uhr. Der Eintritt ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene frei. Das Stück dauert etwa. 45 Minuten. Gerade richtig, um 15 Uhr den Weihnachtsmann auf dem Markt in Empfang nehmen zu können. Rentier Rudolf und Engelchen Annika können es kaum erwarten, den Weihnachtsmann zu begleiten und sind gespannt auf die Kinder.

Auch danach warten auf die Kleinen noch einige Aktivitäten. So können sie in der Plätzchenbackstube, ihrer Kreativität freien Lauf lassen So warten Pfefferkuchenhäuser darauf, bunt gestaltet zu werden. Aber auch kleine Maler und Bastler kommen hier auf ihre Kosten. Selbst Kinderschminken wird es geben.

Buntes Programm am Nachmittag

Damit haben die „Großen“ genügend Zeit, den Markt zu erkunden und schon nach ersten Geschenken an den weihnachtlichen Verkaufsständen Ausschau zu halten. Die Neugier weckt Yvonne Bursch für das bunte Rahmenprogramm. Gestaltet wird es von den Kulturvereinen Schloßvippachs sowie den Mädchen und Jungen des Schloßvippacher Kindergartens „Regenbogen“.

Auch in diesem Jahr wird es wieder den traditionellen Wettbewerb um die beste Erdbeermarmelade geben. Gekürt wird die 10. Erdbeermarmeladenmajestät. „Wir sind gespannt, ob es die 10. Königin oder vielleicht endlich der 1. König wird“, weckt Yvonne Bursch die Spannung. Wie sie sagt, sollten die Kostproben bis spätestens 15.30 Uhr am Tag des Weihnachtsmarktes am dafür vorgesehenen Stand abgegeben werden. Eine Jury wird die Verkostung vornehmen und die abgegebenen Proben nach einem ausgeklügelten Punktesystem bewerten. Dabei spielen viele Faktoren, wie Geschmack, Konsistenz oder Farbe eine große Rolle.

Thüringens Erdbeerkönigin gibt sich die Ehre

Die „Majestät“ wird noch am gleichen Nachmittag gegen 17 Uhr bekanntgegeben und gekrönt. „Die Krönung wird in diesem ein besonderer Ehrengast vornehmen. Angekündigt hat sich die Thüringer Erdbeerkönigin vom Erdbeerhof Gebesee, Lisa Graupeter. „Wer also die Chance auf eine tolle Urkunde und einen Handschlag von Majestät zu Majestät haben möchte, sollte auf keinen Fall seine Erdbeermarmelade zu Hause im Kellerregal stehen lassen“, weckt die Präsidentin die Vorfreude. Für das leibliche Wohl ist zum Weihnachtsmarkt mit Kaffee und Kuchen, Waffeln, Bratwürsten und Bräteln, Wienern, Mutzbraten, Pilzpfanne und natürlich Glühwein gesorgt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren