Radsporthelden von morgen gesucht

Ob Bahn oder Straße, ob als Leistungssportler oder Übungsleiter: Die Möglichkeiten beim RSC Turbine Erfurt sind vielfältig. Aus manchen, die im Verein großgeworden sind, werden sogar Olympiasieger – wie Lisa Klein, hier beim Dernyrennen im Rahmen des „Goldenen Rads der Stadt Erfurt“.

Ob Bahn oder Straße, ob als Leistungssportler oder Übungsleiter: Die Möglichkeiten beim RSC Turbine Erfurt sind vielfältig. Aus manchen, die im Verein großgeworden sind, werden sogar Olympiasieger – wie Lisa Klein, hier beim Dernyrennen im Rahmen des „Goldenen Rads der Stadt Erfurt“.

Foto: Sascha Fromm

Erfurt.  Der RSC Turbine Erfurt lädt am Samstag alle Erfurter Schüler zum Sichtungs- und Aktionstag auf die Radrennbahn Andreasried ein.

Der RSC Turbine Erfurt sucht die Radsporthelden von morgen: Am Samstag veranstaltet der Verein auf der Radrennbahn Andreasried von 11 bis 15 Uhr einen Sichtungs- und Aktionstag im Rahmen der Bewegungskampagne der Deutschen Sportjugend. „Anders als bei unseren sonstigen Sichtungsmaßnahmen können sich diesmal Schüler von der ersten bis zur zwölften Klasse auf der Rennbahn ausprobieren und sich Tipps von aktiven Sportlern holen“, sagte Turbine-Vizepräsident Falk Fischer.

Der Verein hat eine Rundmail an alle Erfurter Schulen versendet und erwartet etwas 100 Teilnehmer, die unter anderem die schnellste Runde ausfahren oder sich beim Geschicklichkeits- und Ergometertest ausprobieren können. Auch Eltern sind willkommen, für ein Rahmenprogramm und Verpflegung ist gesorgt. Zwei weitere Termine für den Sichtungs- und Aktionstag gibt es im März und September 2022.

Bei Fragen zur Veranstaltung, Trainingszeiten oder anderem eine Mail an info@rsc-turbine.de schicken.