Corona-Pause aus den Beinen geschüttelt

Ifta.  Eintracht Ifta bereitet sich auf die Kreisoberliga-Saison vor

Körperlich topfit überquert Kapitän Marius Schwanz im Sprung die Bank.

Körperlich topfit überquert Kapitän Marius Schwanz im Sprung die Bank.

Foto: Rüdiger Schwanz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als Ende Juni das Hygienekonzept des Sportvereins stand und abgesegnet war, konnten sich die Sportler der Eintracht auch endlich wieder ihrem Sport widmen. Individuell hatten sich speziell die Fußballer mit Laufeinheiten ja ohnehin fit gehalten, im Juli kam nun endlich auch wieder der Ball dazu.

Freilich kann man da nach der langen Pause noch keine Feinheiten erwarten, aber alle sind mit Spaß und Freude bei der Sache, stellte Trainer Stephan Koch zufrieden fest. Körperlich sind viele Spieler gar auf einem erstaunlich guten Niveau, und die rege Teilnahme am Training bestätigt dem Trainerduo die Lust der Spieler. Stets 20 Spieler stehen da zweimal wöchentlich auf dem Platz und am letzten Dienstag sogar 24. Da Florian Schwanz, der Trainer der A-Junioren, das Training mitgestaltet, mischen sich etliche A-Junioren darunter und fühlen sich offensichtlich richtig wohl.

Personell hat sich indes bei der Eintracht nichts geändert, und die jetzt vom Verband getroffene Entscheidung über das Ende der Saison fand auch die Zustimmung des Iftaer Trainers. Vor allem auch im Hinblick auf einen geordneten neuen Saisonbeginn, der für die Iftaer aber immer noch mit der Suche nach Schiedsrichtern für die Eintracht einhergeht.

Vorbereitungsspiele stehen inzwischen schon für den ganzen August an, beginnend bei Borntal Erfurt und in Gerstungen, während dann zu Hause Waldkappel und Wechmar erwartet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.