Ein echter Depp: VfB Suhl versteigert signiertes Trikot des Hollywood-Filmstars

Steffen Eß
| Lesedauer: 3 Minuten
Alexander Becker (l.), Mann hinter den Suhler Kulissen, und Johnny  Depp pflegen eine Freundschaft und haben sich das gleiche Tattoo stechen lassen.

Alexander Becker (l.), Mann hinter den Suhler Kulissen, und Johnny  Depp pflegen eine Freundschaft und haben sich das gleiche Tattoo stechen lassen.

Foto: Alexander Becker

Suhl.  Der Suhler Volleyball-Club versteigert ein signiertes VfB-Trikot von Johnny Depp. Bis Sonntag läuft die Aktion

Star, Spatz oder Schwalbe preschen gern vornweg. Wer einen der heiß begehrten Simson-„Öfen“ ersteigern will, ist schnell mal ein-, zwei, oder dreitausend Euro los. Als Renner aus Suhl darf sich auf der bekanntesten Auktionsplattform aber gerade etwas anderes nennen. Ein Heimtrikot des Thüringer Volleyball-Bundesligisten VfB – gelb, mit der Nummer 63 – ein Stück Stoff, ein Hauch von Hollywood.

Alexander Becker kennt keine Ruhe. Seit Tagen ist der gerade 44 gewordene engagierte Mann hinter den Kulissen des Vereins ein wenig aufgeregter als sonst. „Wow, dreieinhalbtausend Euro“, sagt er nach einem kurzen Blick auf sein Smartphone, das von einer besonderen Auktion kündet, die der Verein eröffnet hat. Auf Liebhaber wartet, das ist nicht despektierlich, ein echter Depp. Ein Dress mit der Unterschrift des weltbekannten Schauspielers Johnny Depp.

Als Captain Jack Sparrow kennt den 58 Jahre alten Schauspieler aus den USA die halbe Welt. Als Rockmusiker und Freund betrachtet ihn Alex Becker. Filmreif ist die Geschichte, wie der Mann vom Niederrhein und der Hollywood-Star zueinanderkommen und sich eine Freundschaft entwickelt hat. Der aus Viersen stammende Musik-Manager, der die Fäden zwischen Künstlern und Firmen knüpft, hat bereits mit „Rammstein“ gearbeitet, erzählt er, mit „ZZ Top“ oder auch mit Alice Cooper. Und der für seine Horror-Inszenierungen bekannte US-amerikanische Frontmann der gleichnamigen Band hat auch die Allstar-Band „Hollywood Vampires“ mit Johnny Depp und „Aerosmith“-Sänger Joe Perry gegründet. Vor ein paar Jahren ist Becker zu einem Konzert der drei im Stadtpark Hamburg eingeladen, Cooper stellt ihn dabei unter anderem dem Hollywood-Star vor. „Wir haben uns direkt gut verstanden“, erzählt Becker über den Beginn der Freundschaft mit dem Schauspieler.

Weitere Treffen schreiben neue Kapitel. Unter anderem Beckers Besuch beim „Zürich Film Festival“ im Oktober 2020, in Depps Suite erzählt er, dass er wenig Aufträge hat durch Corona, dass er die Zeit nutzt, um beim Volleyball-Club in Suhl zu helfen. Das 55. Filmfestival im tschechischen Karlovy Vary rollt dem Hollywood-Darsteller den roten Teppich in diesem Sommer aus. Beim Besuch will ihn Becker mit einem Geschenk überraschen, ei­nem Trikot des Thüringer Bundesligisten für Depp mit der Nummer 63, die für sein Geburtsjahr 1963 stehen soll. „Es war als Gag gedacht, als Erinnerung. Er fand es so toll, dass er sagte, er signiert es, um damit den Verein zu unterstützen.“

„Ich habe noch keinen Menschen kennengelernt, der so berühmt und dabei so auf dem Boden geblieben und sozial eingestellt ist“, beschreibt der Suhler den etwa aus den Disney-Produktionen „Fluch der Karibik“ bekannten Star.

Aus dem Geschenk für Depp ist so ein Geschenk für die Jugend-Abteilung des VfB Suhl geworden. Knapp 300 Leute beobachten die Auktion, deren Höchstbietender aktuell knapp 4100 Euro hinlegen würde. „Ich rechne mit 5000 Euro“, ist Alex Becker guter Dinge, dass bis Sonntag zu den zuletzt 69 Geboten noch weitere hinzukommen. „Vielleicht werden es sogar 6000 Euro“, spricht aus ihm der Wunsch. Bis Sonntag kann noch so einiges passieren. 21.03 Uhr fällt der Hammer.