FC Rot-Weiß: Ohne Fans zum Derby nach Jena

Erfurt.  Der FC Rot-Weiß Erfurt muss ohne die Unterstützung der eigenen Fans zum Gastspiel beim noch sieglosen Tabellenvorletzten FC Carl Zeiss II antreten.

Vor 20 Jahren spielte der FC Rot-Weiß Erfurt gegen die erste Mannschaft des FCC – mit Clemens Fritz (Archivfoto).

Vor 20 Jahren spielte der FC Rot-Weiß Erfurt gegen die erste Mannschaft des FCC – mit Clemens Fritz (Archivfoto).

Foto: Sascha Fromm

Der FC Rot-Weiß Erfurt muss ohne die Unterstützung der eigenen Fans am morgigen Mittwoch zum Gastspiel beim noch sieglosen Tabellenvorletzten FC Carl Zeiss II antreten. Wie zu den Heimspielen im Steigerwaldstadion hat das örtliche Gesundheitsamt in Jena für das Duell der beiden Fußball-Oberligisten keine Anhänger des Gegners zugelassen. In den ersten drei Auswärtsspielen hatten im Schnitt etwa 350 RWE-Anhänger ihre Elf begleitet.

Das Spiel wurde kurzfristig eine halbe Stunde nach hinten verlegt und wird um 17 Uhr angepfiffen. Wer die Partie verfolgen will, kann den Livestream des vereinseigenen Internetportals www.rwe.tv nutzen. „Wenn wir auf uns schauen und unser Spiel durchziehen, werden wir auch gewinnen“, sagt Erfurts Angreifer Artur Mergel, der von 2014 bis 2017 in Jena kickte.

Auswärtssieg – Rot-Weiß Erfurt beendet 17-monatige Leidenszeit

Kammlott trifft beim 5:0 für Bad Frankenhausen dreimal

FC Rot-Weiß Erfurt will eine Serie starten

FC Carl Zeiss II – FC Rot-Weiß,Mittwoch 17 Uhr, live bei www.rwe.tv