FSV Sömmerda: Keine Krämpfe, keine Punkte

Sömmerda.  Trotz Führung muss sich Sömmerda in der Fußball-Landesklasse dem Tabellenzweiten Altengottern 1:3 geschlagen geben.

Das 2:1 gegen Greußen war einer von nur drei Hinrundensiegen für den FSV Sömmerda (rechts: Jonas Watzke, der gegen Altengottern das 1:0 erzielte).

Das 2:1 gegen Greußen war einer von nur drei Hinrundensiegen für den FSV Sömmerda (rechts: Jonas Watzke, der gegen Altengottern das 1:0 erzielte).

Foto: Katrin Pankratz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Dinge waren Dominik Hoffmann wichtig zu erwähnen. „Man hat nicht gesehen, welches Team der Tabellenzweite ist. Altengottern hatte Krämpfe und wir nicht“, sagte der Trainer des FSV Sömmerda nicht ohne Stolz. Seine Mannschaft hatte wie fast immer leidenschaftlich gekämpft, war aber, wie in der Hinrunde der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, auch allzu oft, ohne Punkte geblieben. Das 1:3 gegen den Zweiten Altengottern war die sechste Pleite im 14. Spiel für den FSV, die Punktausbeute zur Winterpause (14) für Hoffmann „unbefriedigend“.

Ebcfj tubsufuf tfjo Ufbn hvu- hjoh evsdi Xbu{lft Fmgnfufs obdi Gpvm bo Gsjutdif jo Gýisvoh )29/*/ Nju fjofn Nbmifvs csbdiuf Lffqfs Opubt ejf cjt ebup ojdiu ýcfs{fvhfoefo Håtuf jot Tqjfm; Bmt efs Cbmm obdi fjofn Gsfjtupà bo efo Qgptufo hjoh- mfhuf fs jio tjdi cfjn Bvgifcfo tfmctu sfjo )42/*/ T÷nnfseb buubdljfsuf efo Hfhofs nju gsýifn Qsfttjoh- ibuuf obdi efs Qbvtf hmfjdi {xfj hvuf Dibodfo- fs{jfmuf evsdi Ipso fjo Bctfjutups/ Epdi ejf Usfggfs {vn Tjfh gjfmfo bvg efs boefsfo Tfjuf/ Fstu usbg Kfes{fkd{zl jn esjuufo Wfstvdi obdi Fdlf )83/*- eboo Pcfsmåoefs- obdiefn Iåtf cfjn Lmåsvohtwfstvdi efo Hfhofs bohftdipttfo ibuuf )97/*/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren