Fußball: SG Drei Gleichen baut auf Stammkader

Mühlberg  Kreisoberliga-Team hat weder Zu- noch Abgänge zu verzeichnen

Björn Böttner setzt auf bekanntes Spielermaterial.

Björn Böttner setzt auf bekanntes Spielermaterial.

Foto: Mike El Antaki / El Antaki

Mühlberg/Wandersleben. Fußball-Kreisoberligist SG Drei Gleichen wird die weitere Saison mit unverändertem Gesicht bestreiten. Die Spielgemeinschaft aus Mühlberg und Wandersleben hat weder Zu- noch Abgänge zu verzeichnen. „Die aktuelle Situation macht es auch nicht einfach, Leute anzusprechen. Deshalb werden wir unverändert in die weitere Saison gehen“, sagt Trainer Björn Böttner.
Mehr Spannung dürfte für den Fußball in Thüringen auch weiterhin bieten, ob das Verbandsgericht des Thüringer Verbandes dem Einspruch der SG gegen ein Urteil des KFA Westthüringen stattgeben wird.

Nach einem positiven Corona-Test hatte Mühlberg/Wandersleben die Partien seiner drei Männermannschaften in Absprache mit dem Gesundheitsamt abgesagt. Dies wäre so aber nicht statthaft gewesen, urteilten sowohl die Staffelleiter als auch das Sportgericht und bestraften den Verein in Form von drei Nichtantritten, jeweiligen 0:2-Wertungen sowie einer Geldstrafe. Dagegen legte der Club Berufung ein.


Mit einem Urteil ist aber so schnell noch nicht zu rechnen. Da die Verhandlung auf persönlicher Ebene erfolgen soll, wird diese samt einer Urteilsverkündung wohl erst stattfinden, wenn ein Zusammentreffen mehrerer Personen wieder erlaubt ist.