Online-Petition gegen Fortführung der Fußballsaison im Nachwuchs hat erforderliche Stimmen

Erfurt.  Die vor wenigen Tagen gestartete Online-Petition gegen eine Fortführung der aktuellen Fußballsaison im Thüringer Fußballnachwuchs hat die erforderlichen Stimmen erhalten.

Die Fortführung der Fußballsaison im Thüringer Nachwuchs stieß auf großen Widerstand.

Die Fortführung der Fußballsaison im Thüringer Nachwuchs stieß auf großen Widerstand.

Foto: Britt Mandler / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gegen den Beschluss des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), die aktuelle Fußballsaison im Nachwuchsbereich wie bei den Männern fortzuführen, regt sich heftiger Widerstand. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Eine Initiative hatte deshalb eine Online-Petition gestartet, die schon nach kurzer Zeit die erforderlichen Stimmen zum Einreichen bekommen hat. Bis zum Montagvormittag (Stand: 11. Mai) fand die Petition 2066 Unterstützer – 1900 Stimmen wurden benötigt, damit die Petition beim TFV eingereicht werden kann.

Für Andreas Ludwig, Vorsitzender der TSG Stotternheim, wäre eine Fortführung der Fußball-Saison „ein Riesenproblem für den Nachwuchs“. Aus Unmut über die Gleichsetzung mit dem Erwachsenenbereich hat der Vorsitzende der TSG Stotternheim mit anderen Vereinen gleich nach Bekanntwerden des Beschlusses die Online-Unterschriftensammlung ins Leben gerufen. „Alle haben gesagt, wir müssen etwas dagegen machen“, sagt der Stotternheimer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren