FC Carl Zeiss Jena startet Dauerkartenverkauf und lockt mit Bonus

Jena.  Fans des FC Carl Zeiss Jena winken für die kommende Saison in der Fußball-Regionalliga fünf „Gratisspiele“ und weitere Vorteile.

Der Startschuss in die Regionalliga-Saison 2020/21 soll am 15. August im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld gegen den SV Babelsberg erfolgen (Symbolbild).

Der Startschuss in die Regionalliga-Saison 2020/21 soll am 15. August im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld gegen den SV Babelsberg erfolgen (Symbolbild).

Foto: Tino Zippel / OTZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim FC Carl Zeiss Jena ist der Fokus auf die neue Saison in der Regionalliga gerichtet, deren Startschuss am 15. August (Anstoß 14 Uhr) im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld gegen den SV Babelsberg erfolgt.

Wie der Verein mitteilt, werde ungeachtet der weiterhin unklaren Situation, ob Spiele mit Zuschauern stattfinden können, an Konzepten gearbeitet, die zumindest die Beteiligung einer bestimmten Anzahl von Fans ermöglichen sollen. FCC-Geschäftsführer Chris Förster erklärte: „Dabei werden die Inhaber einer Dauerkarte zuerst Berücksichtigung finden. Dies wird auch Bestandteil des Hygienekonzepts, denn so ist die Möglichkeit einer Nachverfolgung ohne Probleme gegeben.“

Preisvorteil mit Dauerkarte

Ab sofort können sich Fans ihre Dauerkarte sichern, die im Vergleich zum Kauf von Einzeltickets für alle 19 Heimspiele einen Preisvorteil von fünf Spielen bieten soll. Darüber hinaus berechtige die FCC-Dauerkarte nicht nur zum Besuch des Derbys in der Oberliga zwischen unserer U21 und dem FC Rot-Weiß Erfurt, sondern beinhaltet den Besuch aller Ligaspiele der Oberligamannschaft. Gleiches gelte auch für alle Ligaspiele der A-Junioren. „Außerdem ist in der Dauerkarte auch der Besuch der FCC-Heimpremiere unserer Zweitliga-Frauenmannschaft inkludiert, um die Frauen bei ihrem ersten Heimspiel unter dem Dach des FC Carl Zeiss Jena in einem würdigen Rahmen begrüßen zu dürfen“, hieß es.

Die Dauerkarte wird es wie auch in der letzten Saison auch für Vereinsmitglieder und für Kinder ab 13 Jahre bis einschließlich 18 Jahre sowie Studierende und Schwerbeschädigte zum ermäßigten Preis geben. Kinder unter 13 Jahren haben freien Eintritt. Zudem wird der FCC weiter die Familienkarte anbieten.

Zwei Preiskategorien für Einzelkarten

Für die Tagestickets gibt es wie in den Jahren zuvor zwei Preiskategorien: So sollen Karten für die Heimspiele gegen Lok Leipzig, Chemie Leipzig, den Chemnitzer FC, den BFC Dynamo und Energie Cottbus je nach Kategorie zwischen 1 und 4 Euro teurer sein, als die bei den anderen Jenaer Heimspielen, was der Verein neben der höheren Attraktivität für die Fans vor allen Dingen mit höheren Kosten bei der Durchführung dieser Spiele begründet.

„Leider wird die Umsetzung des Hygienekonzeptes mit zusätzlichen Kosten einhergehen. Dennoch haben wir versucht, die Preise attraktiv zu gestalten und vor allem auch für die Treuesten der Treuen, also den Dauerkartenbesitzern und Vereinsmitgliedern sowie Familien mit Kindern kostengünstige und damit attraktive Optionen anzubieten. Gegenüber der abgelaufenen Drittligasaison sinken die Preise der Tageskarten durchschnittlich um circa 7% und die der Dauerkarte um circa 11%“, so Förster.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Neuer beim FC Carl Zeiss Jena: Das bereitet mir keine schlaflosen Nächte

FC Carl Zeiss Jena: Differenzen in der Fitness

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren