Gold und Bronze für Adler und Günther

Ohrdruf  Zwei Eichsfeld-Leichtathleten überzeugen in fremden Trikots bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf

Jeremy Günther (rechts) sprintet für den SV 1899 Mühlhausen. Im Blockmehrkampf Lauf wurde er Dritter der Landesmeisterschaft.

Jeremy Günther (rechts) sprintet für den SV 1899 Mühlhausen. Im Blockmehrkampf Lauf wurde er Dritter der Landesmeisterschaft.

Foto: Claudia Bachmann

Die Heiligenstädterin Carolin Adler ist eine der überragenden Mehrkämpferinnen Thüringens in der Altersklasse der 14-jährigen Mädchen. Das machte sie zu den Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf Lauf in Ohrdruf deutlich, wo sie überlegen siegte.

Zu absolvieren waren Sprints über 100 Meter und 80 Meter Hürden, der Ballwurf, Weitsprung und der 2000-Meter-Lauf. Adler überbot in Ohrdruf auch die Norm für die deutschen Blockmehrkampf-Meisterschaften, die allerdings erst Anfang August und damit mitten in den Sommerferien stattfinden.

Adler war mit Beginn dieses Jahres vom SV Kraftverkehr Heiligenstadt zum Erfurter LAC gewechselt, in Erfurt lernt sie das zweite Jahr am Sportgymnasium. Ihre Stärken hat sie über die Hürden, im Weitsprung – in diesem Jahr sprang sie erstmals weiter als 5 Meter – und über 800 Meter.

Dingelstädter Sprinter will zu Mitteldeutschen

Der 15-jährige Dingelstädter Jeremy Günther wurde – ebenfalls im Block Lauf – wie im vergangenen Jahr an gleicher Stelle Mehrkampf-Dritter

Seine Stärken hat er im Sprint, wo er sich im vergangenen Jahr für die mitteldeutschen Titelkämpfe qualifizierte; die fanden damals in Leinefelde statt. Dabei verlief die Vorbereitung trotz eines guten Trainingslagers in Oberhof problematisch, fehlen noch immer wichtige Trainingseinheiten.

Die mitteldeutschen Titelkämpfe Ende des Monats im sächsischen Mittweida sind dennoch auch dieses Jahr das Ziel des Gymnasiasten. Zuvor will er sich bei den Landesmeisterschaften in den Einzeldisziplinen in Arnstadt über 100 und 300 Meter beweisen.

Jeremy trainiert seit knapp zwei Jahren beim SV 1899 Mühlhausen, ist dort Teil einer starken Trainingsgruppe. Die selbstständigen Trainingseinheiten absolviert der einstige Kampfsportler – unterstützt von Papa Olaf – in Dingelstädt.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.