Fußball

Jurascheck trifft auf Weltmeister

Mühlhausen.  Am vergangenen Freitag lief Toni Jurascheck im Trikot von RB Leipzig bei einem Benefizspiel in der Sachsenmetropole auf.

Haben gute Laune: Mühlhausens Toni Jurascheck (r.) und der ehemalige Bundesligaspieler Ingo Anderbrügge.

Haben gute Laune: Mühlhausens Toni Jurascheck (r.) und der ehemalige Bundesligaspieler Ingo Anderbrügge.

Foto: Michael Meyer / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Damit versprühte der Mannschaftskapitän der „Eisernen“ aus der Thomas-Müntzer-Stadt etwas Glanz der großen Fußballwelt in den Thüringer Traditionsverein.

Der 33-jährige Mittelfeldmotor des FC Union Mühlhausen weilte an diesem glanzvollen Abend beim ersten Auftritt des neu ins Leben gerufenen Team „RB Leipzig 09“. Dahinter verbirgt sich jene Mannschaft, die aus dem SSV Markranstädt hervorgegangen ist und 2009 beim Einstieg des Konzerns Red Bull das Startrecht an den Global Player für die Saison 2009/10 für den neu gegründeten Verein RB Leipzig abgetreten hatte.

Ex-Bundesligaprofi Hertzsch ruft die Ex-Kollegen zusammen

Zehn Jahre sind seitdem ins Land gegangen und anlässlich dieses kleinen Jubiläums rief der damalige Kapitän Ingo Hertzsch – kickte als Abwehrspieler unter anderem bei Bayer Leverkusen, Hamburger SV und Eintracht Frankfurt – die ehemaligen Mannschaftskameraden erstmals zusammen.

„Nach meiner Nachwuchsausbildung beim FC Carl Zeiss Jena bin ich über den Halleschen FC 2008 zum SSV Markranstädt in die Oberliga Nordost gegangen und war dabei, als ein Jahr später der RasenBallsport (RB) Leipzig aus der Taufe gehoben wurde“, berichtet Unions Taktgeber voller Stolz über diese bewegende sportliche Zeit.

Bis Juni 2010 war der Routinier beim ersten Aufstieg in die Regionalliga des inzwischen neuen Fußball-Aushängeschilds der fünf neuen Bundesländern dabei. Unter Trainer Tino Vogel spielte „Jura“, wie er kurz genannt wird, damals unter anderem mit den ehemaligen Bundesliga-Profis Ingo Hertzsch, Sven Neuhaus (Hamburger SV, FC Augsburg), Nico Frömmer (VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt) und Timo Rost (VfB Stuttgart, FC Energie Cottbus) in einer Mannschaft zusammen.

Seit 2016 für Union Mühlhausen auf dem Platz unterwegs

Danach wechselte der gebürtige Nordhäuser zurück in den Freistaat Thüringen. Über die Stationen FC Rot Weiss Erfurt, Wacker Nordhausen und FC Eisenach landete der Mittelfeldakteur im Sommer 2016 beim FC Union Mühlhausen, der momentan in der Landesklasse II spielt. Im Auestadion in der Kreisstadt des Unstrut-Hainich-Kreises kickt der Teamleader mittlerweile in seinem vierten Spieljahr.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums traf er nun seine ehemaligen Teamgefährten anlässlich des Benefizspiels RB Leipzig 09 gegen FC Diabetologie auf dem Trainingsgelände des Leipziger Bundesligaklubs am Cottaweg wieder. Im Rahmen des sozialen Engagements des Bundesligisten arbeitet dieser seit 2014 mit dem FC Diabetologie zusammen.

Christoph Daum als Coach verantwortlich

Dort spielen „Ärzte, Wissenschaftler, Diabetesberater und Menschen mit Diabetes, alles Hobbyfußballer mit mehr oder weniger fußballerischem Können zusammen“, wie es auf der Website des Vereins heißt. Dazu gesellen sich Prominente aus unterschiedlichen sportlichen Bereichen.

Während zum Trainerteam von RB Leipzig 09 neben Tino Vogel auch der ehemalige Nationalkeeper Perry Bräutigam gehörte, war auf der Gegenseite Christoph Daum der verantwortliche Coach am Freitagabend.

In seinem Team liefen der ehemalige Weltmeister und Ex-Bayern-Star Philipp Lahm, die ehemaligen Bundesliga Profis Roy Präger (VfL Wolfsburg, Hamburger SV ), Jürgen Rische (VfB Leipzig, VfL Wolfsburg, 1. FC Kaiserslautern) und Matthias Steiner (Olympiasieger im Gewichtheben in Peking 2008) als prominente Verstärkung auf.

Treffen mit dem Idol Ingo Anderbrügge

Das persönliche Highlight für Toni Jurascheck war das Treffen mit seinem Idol Ingo Anderbrügge von Schalke 04, der mit seinen Teamkameraden als als sogenannte „Eurofighter“ 1997 den UEFA-Cup unter dem holländischen Trainer Huub Stevens gewannen. Nach den fairen Zweikämpfen während des freundschaftlichen Vergleichs in der Messestadt fanden sich alle Akteure, Trainer und Betreuer nach Spielende zum Erinnerungsfoto.

Das der unterhaltsame Kick an diesem Novemberabend deutlich mit 13:3 für RasenBallsport 09 endete, war in Anbetracht des guten Zwecks der sportlichen Veranstaltung nur eine Randnotiz.

Wiedersehen mit Reimann und Hauck

Es gab auch ein freudiges Wiedersehen mit den in Thüringen bekannten Christian Reimann von Carl Zeiss Jena und später Grün-Weiß Stadtroda und Sebastian Hauck, der zuletzt beim SV 09 Arnstadt in der Thüringer Verbandsliga kickte und seit Oktober 2019 als Fanbeauftragter für den Leipziger Bundesligaverein arbeitet.

Es kam an diesem Freitagabend in der sächsischen Metropole die Idee auf, eine Traditionsmannschaft aus den Spielern des damaligen Oberligisten RB Leipzig 09, der bis in die Regionalliga und später bis in die heutige Bundesliga vordrang“, berichtete Toni Jurascheck und wird sicherlich noch sehr lange an das freudige Wiedersehen mit seinen ehemaligen Teamkameraden zurückdenken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren